Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » technik » install » dss » linux » java

Installation der Openjava-JDK

Für die Installation und den Betrieb von ASV muss Java nicht installiert werden. Es ist ausreichend, wenn eine Java-Laufzeitumgebung auf dem System abgelegt ist und für die ASV Programme nutzbar ist.

Openschoolserver

OSS der Firma Extis
Für die Verwaltungsserver, auf denen die ASV installiert werden soll, wird die Firma Extis ein gesondertes Paket zur Installation/Update bereitstellen, welches dann dafür sorgt, dass das richtige Java und Postgres installiert wird.

Ubuntu/Debian und SuSE

Download der für ASV erforderlichen Version. Mit ASV Release 2.6 wird auf Java 11 umgestellt. (Anfang 2019) Damit steht nur noch eine Laufzeitumgebung für die 64bit Architektur zur Verfügung.

Laden Sie das richtige Paket für Ihr Betriebssystem unter https://jdk.java.net/11/ herunter.

  1. Legen Sie ein Verzeichnis für alle kunftigen Java-Versionen an /opt/java an
    root@sonne:/# mkdir /opt/java
  2. Entpacken Sie das heruntergeladene Archiv openjdk-11.0.1_linux-x64_bin.tar.gz in das neu angelegte Verzeichnis /opt/java:
    root@sonne:/# tar –xf openjdk-11.0.1_linux-x64_bin.tar.gz –C /opt/java
  3. Im ASV Installationsverzeichnis legen Sie einen neuen symbolischen Link an, der auf diesen Ordner verweist.
    root@sonne:/# cd /opt/asv/server; rm jre; ln -s /opt/java/jdk-11.0.1 jre

Einspielen von Java-Updates

Mit jedem neuen ASV-Release müssen Sie prüfen, ob eine neue Java-Version zu verwenden ist.

Grundsätzlich ist das kein großes Problem – die Vorgehensweise ähnelt der bei der Installation:

  1. Neue Java-Version (tar.gz) herunterladen
  2. Per tar-Befehl in ein Unterverzeichnis von /opt/java entpacken
  3. Zum umstellen auf die neue Version den Link neu setzen

Ein großer Teil hiervon lässt sich relativ einfach über ein kleines patch-script automatisieren.

Auf dem DSS-Server muss nach jedem Java-Update in der Datei /etc/init.d/dss unbedingt noch der Pfad zur neuen Java-Version angepasst werden!

Hinweis

Für den Betrieb eines DSS ist keine Window-Manager notwendig. Allerdings erfordert die Installation mit Hilfe des Installers eine grafische Ausgabe. Entweder Sie leiten deshalb die Ausgabe mittels eines Fernwartungstools um oder Sie führen eine automatische Installation mittels eines XML-Files durch.