Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gms » regionen » obb » lhm » matrix

Die Arbeit mit der Matrix

Die Planung des Unterrichts wird im Modul 'Unterricht' vorgenommen. In der Matrix findet sich dabei nur der Pflicht- und Wahlpflichtunterricht wieder, der Besondere Unterricht wird extra in die Liste Besonderer Unterricht eingegeben.
Jedoch auch der Pflichtunterricht lässt sich in Listenform darstellen. Bitte vermeiden Sie, die Matrixansicht sowie die Liste Pflicht-Wahlpflichtunterricht gleichzeitig geöffnet zu haben, da dies zu ständigen Aktualisierungen führt, was ein effizientes Arbeiten verhindert.

Vorbereitung

Bevor man größere Änderungen in der Matrix vornimmt, ist es sinnvoll Wiederherstellungspunkte zu setzen, um zu unterschiedlichen Planungsständen zurückkehren zu können. Eine Rückspielung der kompletten ASV-Sicherung ist dazu nicht notwendig.
Eine 'Rückgängig-Funktion', wie man sie von anderen Anwendungen kennt, gibt es in der Matrix nicht!

Aufbau

  • Oberer Teil (1): Angaben zum in der Matrix ausgewählten Unterrichtselement
    Informationen über Teilungen, Schülerzahlen, Planzahlen, etc.
  • Unterer Teil: Matrix
    • Oberste Zeile (2): hier stehen Unterrichtsfächer, bei Bedarf in mehreren Spalten. Sortierung sowie Anzahl der Spalten können im Modul 'Fächer' eingestellt werden.
      Die Addition der Wochenstunden erfolgt bei mehreren Spalten trotzdem in der ersten.
    • Links (3): Klassen, wenn Klassengruppen vorhanden, werden diese untereinander aufgelistet.
      Anzeige und Sortierung werden im Modul 'Klassen/Klassengruppen' eingestellt.
    • Umrahmt von den Fächern und Klassen steht jedes Feld der Matrix für ein Unterrichtselement (4), das aktuell ausgewählte erscheint gelb markiert.
    • Unter Modulbezogene Funktionen - Matrixdarstellung - Einstellungen können Sie genauer spezifizieren, wie die Matrixzeilen und - spalten aufgebaut sein sollen bzw. welche Informationen dargestellt werden.



    • Mit dem Symbol für Matrix aushängen (5) können Sie die Matrix als eigenes Fenster ab- sowie im Anschluss auch wieder einhängen.

Unterrichtselemente

Ein vollständiges Unterrichtselement enthält ein eindeutiges Lehrerkürzel (außer während der Planungsphase), die Wochenstundenzahl sowie ggf. einen eindeutigen Koppelnamen. Bei einem markierten Unterrichtselement können im oberen Bereich weitere Informationen entnommen bzw. ergänzt werden. Als Beispiele sind die Schülerplan- bzw. -istzahlen, Abweichungen (Ganztag, Inklusion, Teilung etc.) zu nennen.

Besondere Vorgänge der Unterrichtsplanung

Abweichungen

Sonderfälle in der Matrix, wie z.B. Teilungen oder Koppelungen, kennzeichnen Sie als Abweichung.

Teilungen

Wenn die Klassenstärke aus organisatorischen Gründen reduziert werden muss, teilt man die Klasse in mehrere Gruppen auf und trägt als Abweichungsgrund eine Teilung bei der zweiten Klassengruppe ein.

Anlegen von Koppeln

Sollten Sie aus organisatorischen Gründen den Unterricht zweier Gruppen zusammenlegen, bilden Sie eine Koppel.

In manchen Fällen macht es zur Einsparung von Lehrkräften Sinn, Teilungen und Koppelungen zu kombinieren.

Schülerzahlen eintragen

Schülerplanzahlen können direkt eingetragen werden.
Komplexer ist die Eingabe der Schüler im Kurs. Dies ist möglich über den entsprechenden Button oder über die rechte Maustaste. Bitte beachten Sie, dass grundsätzlich in jedem Unterrichtselement Schüler zuzuweisen sind.
oder:

Modulbezogene Funktionen

Matrixfunktionen

  • Löschen in Unterrichtselementen: Hier können Lehrkräfte, Koppeln oder alle Unterrichtelemente bis hin zum Besonderen Unterricht gelöscht werden - vor einer Löschung empfiehlt es sich dringend, einen Wiederherstellungspunkt zu setzen, da es hier keine „zurück-Option“ gegeben ist.
  • Stunden wie Stundentafel: Hier können Sie für jede Matrixzeile die Stundenzahl wie in der Stundentafel automatisch ergänzen lassen.
  • Lehrkraft tauschen: 1:1 Austausch einer Lehrkraft
  • Schülerzahlen aktualisieren - Achtung bei der Aktualisierung von Planzahlen, bei vollständiger Aktualisierung werden ggf. Schülerzahlen bei Teilungen und Koppeln überschrieben.
  • Zusatzinformationen:
    • Infofenster
    • Schüler im Kurs

Matrixhilfsmittel

  • Mehrfachänderung aktivieren - z. B. wenn in mehreren Unterrichtselementen eine LK eingetragen werden soll.
  • Matrix zusammenfalten: Fasst Spalten mit gleichem Fach zusammen
  • Weitere Matrixhilfsmittel, die Ihnen die Arbeit erleichtern können, finden Sie unter: Matrixhilfsmittel

Pause

Praktisches Beispiel: Matrix grundlegend neu aufbauen

Die Einzelschritte der praktischen Übung werden im Kurs exemplarisch durchgearbeitet. Eine vollständige Erarbeitung der Matrix steht dabei nicht im Vordergrund!

Wiederherstellungspunkt setzen

Unterrichtselemente entfernen

'Modulbezogene Funktionen - Löschen in Unterrichtselementen - alle Unterrichtselemente'\\, ggf. zudem 'auch gesamten besonderen Unterricht der Schule löschen' aktivieren.

Fächer

Bitte entfernen Sie im Fächer-Modul alle Fächer aus der Matrix, die nicht als Pflichtunterricht angeboten werden.
Reduzieren Sie die Anzahl der Fächerspalten auf das Notwendigste.
Sotieren Sie die Fächer sinnvoll (alte Fächerbezeichnungen/neue Fächerbezeichnungen): Tabelle Matrix - Tabelle BU

Matrix BU
Grundschule Mittelschule Grundschule Mittelschule
K/Ev/Eth/IsU K/Ev/Eth/Isl DF BuF
D/M/E D/M/E Inf
HSU GPG/NT/WiB AGs AGs
GU GSE/PCB/AWT weitere Budgetstunden
Ku/Mu Ku/Mu
S Sm/Sw/Smd/swd
WG WG/WTG
FF FöU
T/Wi/So

Im Sammelverzeichnis kann ein Filter heruntergeladen werden, um die angezeigte Zahl der Fächer auf die in der Matrix und im BU verwendeten zu reduzieren.

Klassen

Bitte bereinigen/sortieren Sie im Klassen-Modul die Liste der Klassen/Klassengruppen.

Anzeigen/Ausblenden einer Klasse in der Matrix:


Reihenfolge der Klassen in der Matrix:

Matrix befüllen

Stunden nach Stundentafel

(pro Klasse) Achtung, die Funktion bildet die Stundentafel derzeit noch nicht ganz vollständig ab!

Schülerplanzahlen
  • aktualisieren/übertragen
  • manueller Eintrag von Planzahlen (z.B. 5. und 10.Jgst)
Klassengruppen bei jahrgangsstufenübergreifendem Unterricht
  • Auf- und Abbauen von Sammelzeilen
  • Falls sich in der Sammelzeile kein Eintrag vornehmen lässt: Eintrag über Infofenster - Unterrichtselemente möglich:




  • ggf. Koppeln
Teilungen/Kopplungen

Wenn Gruppenkapazitäten überschritten wird: teilen

Wenn Gruppen nicht voll sind: koppeln

Eingabe von Abweichungsgründen

Matrix in fortgeschrittener Planungsphase bzw. US

  • Lehrerkürzel
  • hilfreiche Funktion: Lehrertausch (Matrixfunktion Lehrertausch)
  • UE müssen Schüler beinhalten
Datenprüfung
Besonderer Unterricht

Der Besondere Unterricht unterscheidet sich vom Pflicht-/Wahlpflichtunterricht dadurch, dass ihn nicht alle Schüler einer Klasse/Klassengruppe besuchen.
Die Verwaltung geschieht über Datei - Unterricht - Unterrichtsverteilung - Liste Besonderer Unterricht.
Wichtig ist bei der Eingabe des Faches auch die Unterrichtsart, hierbei gilt es, auf die Unterscheidung zwischen GS und MS zu achten. Beim Fach DF muss die Abweichungsart X ausgewählt werden.
Sollte es Probleme bei der Löschung des Besonderen Unterrichts geben, schafft die Konsistenzprüfung 2.1 Abhilfe.