Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » rs » up » vorlfach

Vorläufiger Facheinsatz

In der Matrix Vorläufiger Facheinsatz (nicht zu verwechseln mit der reinen Unterrichtsmatrix) können Sie den Lehrkräften Fachstunden zuordnen, ohne sie dezidiert einem Unterrichtselement zuordnen zu müssen. Es ist auch möglich, im Mischverfahren zu arbeiten und einen Teil der Unterrichtelemente (z.B. Fortführungen in den Kernfächern) bereits in der Matrix mit Lehrkräften zu belegen und den Rest über den vorläufigen Facheinsatz zu verteilen. Das Modul ist zu erreichen unter Datei → Unterrichtsplanung → Vorläufiger Facheinsatz → Vorläufiger Facheinsatz .

In den Spaltenköpfen sind die Fachnamen (das rote „n“ weist auf nichtwissenschaftlichen Unterricht hin, vgl. Spalte nHe im Screenshot), die Bedarfsstunden in diesem Fach (schwarz), die in der Unterrichtsmatrix zugeteilten Stunden (blau) sowie die im vorläufigen Facheinsatz verteilten Stunden (rot) angegeben. Über der Tabelle finden Sie weitere Informationen zum Fach bzw. zur Lehrkraft der aktiven Zelle.

Für jede Lehrkraft existieren hier zwei Zeilen! Die obere Zeile wird aus der Matrix befüllt. In die untere Zeile können händisch die darüber hinaus geplanten Stunden in den jeweiligen Fächern eingetragen werden. Teilzeitlehrkräfte müssen zumindest auf diese Weise voll verplant werden.

Tipps:

  • Die Unterrichtselemente müssen in der Unterrichtsmatrix oder im „Besonderen Unterricht“ angelegt sein. Eine Einteilung der Lehrkräfte über die geplanten Stunden hinaus ist nämlich nicht möglich.
  • Im Spaltenkopf werden in drei Zeilen pro Fach der Bedarf an Stunden (angelegte Unterrichte), die bereits in der Matrix verplanten Stunden und die vorläufig geplanten Stunden aufsummiert.
  • Unter dem Namen der Lehrkraft wird aufgeführt wie viele Stunden bereits verplant sind.

Zurück zur Übersicht UP