Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » technik » update » r1.27

ASV-Update von 1.26 auf 1.27

Es gibt eine Reihe von technischen Änderungen, die mit Release 1.27 eingeführt werden, die die Betriebssicherheit -gerade für den ASV-Server- verbessern sollen.

Bitte achten Sie auf die exakte Einhaltung des beschriebenen Ablaufs!
Werden von einem Administrator nach einem Update Änderungen an den Installationsdateien vorgenommen, wird der ASV-Server nicht mehr starten, da die integrierte Konsistenzprüfung die Installation als fehlerhaft erkennen und nicht mehr starten wird.

Folgende Änderungen werden mit der ASV-Version 1.27 ausgeliefert (teils nur im Umfeld eines ASV Server School und Enterprise) integriert:

  • Wesentliche Dateien, die für den Betrieb erforderlich sind, werden beim Start auf Konsistenz geprüft. Dies betrifft insbesondere folgende Dateien und Verzeichnisse:
    • die Standardkonfigurationsdatei im Ordner configuration (config.ini) sowie asv.cfg,
    • die installierte JRE im Verzeichnis jre,
    • die Programmdateien im Ordner plugins,
    • die Startdatei asv.exe
  • In den installierten Dateien darf nach Installation oder Update nicht mehr geändert werden,
  • Änderungen müssen in lokale Konfigurationsdateien ergänzt werden.
  • Die JRE für Windows wird sowohl in 32-bit als auch in 64-bit mitgeliefert. Der Installer entscheidet selbständig, welche zu verwenden ist.
  • Ein Aktualisierungsdienst kann auf dem ASV-Server installiert werden, der zukünftig die Updates automatisch am ASV-Server einspielt.

Da eine nicht erfolgreiche Konsistenzprüfung zukünftig den Start des ASV-Servers verhindert, muss bei einem Update unbedingt das hier beschriebene Vorgehen eingehalten werden, um Betriebsstörungen zu vermeiden.

Soll der Aktualisierungsdienst eingesetzt werden?

Derzeit kann die Einrichtung des Aktualisierungsdienstes nur am Ende einer Vollinstallation eines ASV-Servers eingerichtet werden. Falls Sie diesen Dienst zum jetztigen Zeitpunkt in einer bestehenden Installation einrichten möchten, muss ASV neu eingerichtet (statt nur aktualisiert) werden.

Diese Einrichtung muss nicht bereits mit der Version 1.27 installiert werden, der Schritt kann auch zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden. Durch die technischen Veränderungen -beispielsweise integrierte JRE oder Änderungen bei Postgres- empfehlen wir aber, eine technische Aktualisierung in den nächsten 12 Monaten grundsätzlich einzuplanen.

FAQ

Muss jetzt eine Neuinstallation durchgeführt werden?

Nein, eine Neuinstallation ist weder für die Client noch für die Serverseite notwendig. Sie ist nur dann einzuplanen, wenn der Aktualisierungdienst mittelfristig eingesetzt oder neue Client-Funktionalitäten integriert werden sollen

Bis wann muss eine Neuinstallation durchgeführt werden?

Ein technisches Update sollte für Bestandsschulen, die ASV seit mehr als 2 Jahren betreiben, in den nächsten 12 Monaten eingeplant werden

Nach dem Update startet der Client mit dem Hinweis "Die Anwendung läuft bereits" nicht mehr

Dieser Fall kann in seltenen Konstellationen auftreten, wenn noch sehr alte Client-Installationen über das Client-Update upgedatet werden sollen. Falls Sie diesen Hinweis bekommen, starten Sie bitte Ihren Rechner neu. Nach dem Neustart des Rechner startet der Client wie gewohnt.

Nach dem Update startet der Server nicht mehr?

Bitte beachten Sie dazu die Hinweise unter - folgt noch.

Welche Neuerungen enthält die ASV-Version 1.27?

Bitte beachten Sie dazu die Releasenotes

Wie werden notwendige Änderungen Logging für Terminal-Server-Betrieb durchgeführt

Für den Beitrieb in einer Terminal-Server-Umgebung sollte das Logging angepasst werden, wozu eine Anpassung in einem Jar notwendig wird. Gehen Sie wie hier beschrieben vor.