Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » datenpruefung » menue-datenpruefung » us-up-datenpruefung

Datenprüfung zur UP / US

Zur Datenprüfung gelangen Sie über Datei / Verwaltung / Datenprüfung. Vor der konkreten Übermittlung der UP/US werden hier aufgeführte Prüfroutinen automatisch ausgeführt.

Solange Muss-Fehler vorliegen, ist keine UP/US-Meldung möglich!

Im Rahmen der Unterrichtsplanung UP prüfen Sie bitte ausschließlich die rot markierten Prüfroutinen, also gerade die zur UP passenden Datenbereiche.
Beispiel: Datenbereich Schulen


Im Rahmen der Oktoberstatistik US prüfen Sie bitte ausschließlich die rot markierten Prüfroutinen, also gerade die zur US passenden Datenbereiche.
Beispiel: Datenbereich Schulen

Im Folgenden sehen Sie ein ausführliches Fehlerprotokoll nach Prüfung des Datensatzes Schüler.


  • Mit Hilfe der Haken bei Fehlerart können Sie nach Fehlerarten filtern (Kann-/Muss-Fehler wie oben bereits beschrieben).
  1. Wichtig ist die Spalte F (Fehlerart). Solange hier noch „M“ stehen (Mussfehler), ist keine Abgabe der UP/US möglich.
  2. Der Fehlertext gibt Hinweise, welcher Fehler vorliegt.
  3. Unter Korrektur finden Sie einen Hinweis für eine mögliche Verbesserung.
  4. Mit einem Doppelklick gelangen Sie direkt zum fehlerhaften Datensatz und können diesen korrigieren.
  5. Ein Klick auf das Fragezeichen öffnet Ihnen in einem Browser die passende Hilfeseite auf www.asv.bayern.de. In der Dokumentation sind zusätzliche Hilfetexte zu problematischen und/oder schwer verständlichen Fehlern bzw. Fehlermeldungen hinterlegt.

Achtung: Sprungmarken funktionieren nur im aktuellen Schuljahr und nicht bei allen Programmstrukturen. Eine nicht funktionierende Sprungmarke leitet zusammhangslos in den Datenbereich Schulen