Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » klassenanlegen

Klassen neu anlegen

Im Folgenden werden die Arbeitsschritte erklärt, wie man eine Klasse in ASV neu anlegt. Lesen Sie zunächst die Einführung zum Klassenmodul, um sich mit der Bedienoberfläche vertraut zu machen.

Schrittweise Anleitung


(1) Stellen Sie sicher, dass Sie sich im Bearbeitungsmodus befinden und die entsprechenden Rechte in ASV zu Anlegen einer Klasse besitzen. Wählen Sie im Navigator die Schule aus, für die Sie eine neue Klasse erstellen wollen. Klicken Sie dann auf das Icon in der Symbolleiste für Neuen Datensatz hinzufügen.

(2) Geben Sie nun den Klassennamen und die Langbezeichnung (unbedingt für Berichte angeben!) ein. Im oben gezeigten Beispiel ist dies eine Klasse für externe Prüflinge, die entsprechend abgekürzt werden kann. Hinweis: Die Jahrgangsstufe kann im Klassenkopf NICHT eingetragen werden. Dafür müssen andere Felder im Datensatz belegt werden.


(3) Auf dem Reiter Stammdaten belegt ASV automatisch das Feld Klassenart mit einer Regelklasse. Je nach Schulart können Sie jedoch über die Eingabefelder bei Eigenschaften der Klasse andere Klassenarten eingeben und genauer beschreiben.
Lesen Sie dazu die Dokumentation der einzelnen Schularten:

Schulart spezifischer Link zur Doku
GMS http://www.asv.bayern.de/wiki/gms/klassen/klassenarten/start
FZ Klassenmodul bei Förderzentren
RS
GY
BS

(4) Geben Sie eine Zielklasse für das kommende Schuljahr an. ASV schlägt ihnen als Standardeintrag die nächsthöhere Jahrgangstufe vor.

(5) Geben Sie einen Klassenleiter an, sofern dies nicht durch die besondere Klassenart ausgeschlossen ist (z.B. Prüfungsklassen für externe Schüler).


(6) Auf dem Reiter Klassengruppen geben Sie nun weitere Kennungsdaten ein. Diese unterscheiden sich von Schulart zu Schulart. Bildungsgang, Basisstundentafel und Jahrgangstufe müssen für Regelklassen immer ausgewählt werden. Besondere Klassenarten können sich davon unterscheiden. Lesen Sie entsprechende Werte in der schulartspezifischen Dokumentation nach.

(7) Speichern Sie den Datensatz.

Hinweis: Zusätzliche Eintragungen sind möglich, für den Vorgang des Anlegens einer neuen Klasse aber nicht zwingend notwendig.