Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » lehrer » namen_erfassen

Namen einer Lehrkraft korrekt erfassen

Ruf- und Vornamen

Ruf- bzw. Vornamen laut Geburtsurkunde. Bei Ordensangehörigen ist nachfolgend der Ordensname in der üblichen abgekürzten Form anzugeben (z. B. Luisa Sr. Maria, Hildegard M. Cäcilie, Josef P. Bernhard).

Geburtsname

Bei der Neuerfassung einer Lehrkraft (z. B. Neuzugang, Referendar) oder bei Namensänderungen (z. B. durch Heirat) ist der Geburtsname anzugeben.

Familienname

Der Familienname, abzüglich der folgenden Bestandteile. Faustregel dabei: Bei einer Sortierung nach dem Familiennamen soll eine vernünftige Sortierung entstehen.

vor-/nachgestellte Namensbestandteile

In diesem Merkmal werden alle vorangestellten Namensbestandteile wie Adelszusätze (z. B. von, Frhr. v.) erfasst. Hier eingegebene Namensbestandteile dürfen beim Familienname nicht mehr aufgeführt werden.

Akademischer Grad, Titel (z. B. Dr.)

Hier sollen vorangestellte akademische Grade/Titel erfasst werden. Beispiele: Pfarrer, Dr., MdL. Hier eingegebene Namensbestandteile dürfen beim Familienname nicht mehr aufgeführt werden.

Beispiele:

Beispiel "Dr. Jonathan von Droste zu Hülshoff, MdL":

  • akademischer Grad/Titel: Dr.
  • Rufname: Jonathan
  • Vorname: Jonathan
  • vorangestellter Namensbestandteil: von
  • Familienname: Droste zu Hülshoff
  • nachgestellter Namensbestandteil: MdL

Also einsortiert bei Buchstabe D.

Beispiel "Frank-Dieter Bartz-van Helst, PhD":

  • akademischer Grad/Titel: keiner (← nur für vorangestellte akademische Grade geeignet)
  • Rufname: Frank-Dieter
  • Vorname: Frank-Dieter
  • vorangestellter Namensbestandteil: keiner
  • Familienname: Bartz-van Helst
  • nachgestellter Namensbestandteil: PhD (← eigentlich wäre das ein nachgestellter akad. Grad)

Also einsortiert bei Buchstabe B.