Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » schnittstellen » konsistenzpruefung » 2 » ssummendatenzeilen

System / Obsolete Summendatenzeilen entfernen

Im Rahmen der US 2018 werden auf der Maske Summendaten erfassen je nach Schulart einige Zahlen abgefragt, die system-intern automatisch ermittelt werden bzw. nicht von statistischem Belang sind - und dementsprechend von den betroffenen Schulen auch nicht mühsam erhoben werden sollen.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Spalten „Anzahl M“ und „Anzahl W“ u. U. nicht befüllen können.

Die folgende Tabelle soll Ihnen einen Überblick geben, bei welchen Zeilen schulartabhängig auf die Ermittlung der Zahlen verzichtet werden kann. Dabei steht „X“ für „Bitte die konkrete Zahl ermitteln und eintragen“, „0“ für „Null (0) eintragen“ und „—“ bedeutet, dass die jeweilige Zeile für diese Schulart gar nicht vorgesehen ist.

GMS RS GY
Befreiung 0
Gebundenes Ganztagsangebot 0 0 0
Mittagsbetreuung 0 0 0
OGT - Kurzgruppen < 120 X 0 0
Verlängerte Mittagsbetreuung 0 0 0

Um Ihnen den Überblick auf der Maske zu erleichtern, können Sie alternativ diese Bereinigungsfunktion nutzen, deren Ausführung dazu führt, dass die für Ihre Schulart nicht erforderlichen Zeilen gar nicht erst angezeigt werden.

Hierzu gehen Sie bitte wie folgt vor:

Rufen Sie zunächst über Datei - Verwaltung - Schnittstellen die Konsistenzprüfung 2.1 auf.

Starten Sie dann das entsprechende Modul:

Nach Klick auf die Schaltfläche Löschen werden die nicht relevanten Zeilen entfernt:

Wenn Sie im Anschluss daran in der ASD-Schnittstelle auf die Schaltfläche Summendaten erfassen… klicken, werden Sie nur noch mit den zwingend auszufüllenden Zeilen konfrontiert.