Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » schueler » unterricht_andere_schule

Unterricht an anderer Schule

Grundsätzlich sollte bei der Erfassung der Schüler in ASV folgendes Vorgehen gewählt werden:

  1. Die abgebende Schule erfasst den Schüler und meldet ihn bei ASD an.
  2. Die aufnehmende Schule holt den Schüler aus ASD ab, er sollte also über die Schülersuche im Zentralsystem gefunden werden.

Mit diesem Vorgehen wird das Anlegen von Schülerdubletten verhindert!

In der Praxis kommt es vor, dass der Unterricht für ein bestimmtes Fach (Pflicht-/ Wahlunterricht) nicht an der eigenen Schule angeboten wird. In diesen Fällen nehmen die betroffenen Schüler am Unterricht an einer anderen Schule teil. Dieser Artikel zeigt, wie diese besondere Konstellation in ASV sowohl bei der abgebenden als auch bei der aufnehmenden Schule abgebildet wird.

Das Modul Fächerwahl sollte bei der abgebenden Schule bevorzugt am Anfang der Unterrichtspflege eingesetzt werden, da Schüler automatisch Unterrichtselementen zugeodnet werden. Wenn zu einem späteren Zeitpunkt eine Zuordnung aus ASV-Sicht nicht mehr eindeutig möglich ist (z.B. bei geteilten Klassen), kann eine bestehende Konstellation überschrieben werden. Deshalb sollte der Unterricht an anderer Schule frühzeitig erfasst werden.

Abgebende Schule

  • Zur US 2018/19 sollte der Unterricht an anderer Schule in der PL berücksichtigt werden, wenn er wie hier beschrieben angelegt wurde. Bitte achten Sie darauf, dass beim Schüler bei diesem Unterricht in der Spalte W eine Zahl > 0 steht. Falls nicht, holen Sie den Unterricht einmal von der anderen Schule zurück und ordnen Sie den Unterricht dann der anderen Schule wieder zu.
  • Für den Unterricht an anderer Schulen sollen bei der abgebenden Schule zur US 2018/19 auch keine Unterrichtselemente mit 0 Std. und Abweichung K mehr angelegt werden. Falls es bei Ihnen schon ein solches Unterrichtselement gibt, löschen Sie dieses bitte wieder, bevor Sie den Unterricht von der anderen Schule zurückholen und neu zuordnen.

Aufnehmende Schule

Schüler anderer Schulen, die am Unterricht der berichtenden Schule teilnehmen, wurden bisher als „Kooperationsschüler“ bezeichnet und waren in einer (meist jahrgangs-kombinierten) Klasse mit Klassenart KOPSCH zu führen. Aufgrund der Verwechslungsgefahr mit Schülern einer Kooperationsklasse nach Art. 30a Abs. 7 Nr. 1 BayEUG wird zukünftig die Bezeichnung „externe Schüler“ verwendet. Die Klassenart wurde umbenannt in „Klasse für externe Schüler“ (EXT).

Klasse anlegen

An der aufnehmenden Schule muss eine Klasse mit der Klassenart „EXT“ angelegt werden. Falls mehrere Schüler für verschiedene Jahrgangsstufen aufgenommen werden, muss für jede Jahrgangsstufe eine eigene Klassengruppe angelegt und mit den Werten für die jeweilige Schulart wie „Bildungsgang, Stundentafel und Jahrgangsstufe“ befüllt werden. Alternativ kann auch für jede Jahrgangsstufe eine eigene „EXT“ Klasse angelegt werden, dann ist eine bessere Sortiermöglichkeit in der Matrix gegeben.

Schüler aufnehmen

Möchten Sie Schüler anderer Schulen als externe Schüler aufnehmen, die an Ihrer Schule unterrichtet werden, müssen Sie zwingend vor der Schüleraufnahme:

  • im Schülermodul die jeweilige EXT-Klasse auswählen,
  • die Schüler in ASD suchen und aufnehmen.

Ein nachträglicher Klassenwechsel in die EXT-Klasse ist nicht möglich.

Unterricht den Schülern zuordnen

Pflichtunterricht an der aufnehmenden Schule muss auch in der Matrix geführt werden.

Abschließend kann über die Fächerwahl der Unterricht den betreffenden Schülern zugeordnet werden. Über die Modulbezogene Funktion Einstellungen Fächerwahl kann der Klasse der Unterricht im Pflicht- und Wahlpflichtbereich zugeordnet werden. Es sollte nur der Unterricht angelegt werden, der auch benötigt wird.


Hier können nun die Fächer, die der Schüler belegt geändert werden. Nicht benötigte Fächer müssen abgewählt werden.

Abschließend kann beim Schüler im Reiter Unterricht kontrolliert werden, ob hier die betreffenden Fächer vorhanden sind und

das Ein- und Austrittsdatum der Schüler erfasst wurden.