Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » technik » dss » dssctl

Das Programm dssctl befindet sich in der DSS-Installation im Ordner bin unter dem Serververzeichnis. In der Kommandozeile kann man unter Windows mit Eingabe von dssctl bzw. unter Linux mit Eingabe von ./dssctl die Dienste/Programme von DSS und Updateservice abfragen.

  • dssctl status -u <Benutzername> -w <Passwort>: Mit diesem Befehl fragt man den Status von DSS und Updateservice ab. Es wird nach Eingabe des Befehls ausgegeben, ob der DSS läuft und wie viele Clients derzeit am DSS angemeldet sind und ob der Updateservice läuft.
  • dssctl start: Über diesen Befehl mit der Option start startet man sowohl den DSS als auch den Updateservice.
  • dssctl stop -u <Benutzername> -w <Passwort>: Mit der Option stop werden sowohl DSS als auch Updateservice sauber beendet.

Folgende Optionen müssen bzw. können zu dem Befehl dssctl zusätzlich eingegeben werden:

Option Bedeutung
Kurzform Langform Parameter Defaultwert
-u --user ASV-Benutzer sys Mit dieser Option muss man einen gültigen, berechtigten ASV-User (Admin) angeben.
-w --password Passwort Mit dieser Option muss man das gültige Passwort des entsprechenden Benutzers eingeben. Kann für start entfallen
-h --host hostname localhost Name oder Adresse des Hosts
-p --port portnummer 5432 Portnummer
-t --time Zeit 900 Mit dieser Option kann man ein Zeitintervall vorgeben, bis zu dem der Befehl dssctl auf die Ausführung wartet.
-x --execute Service all Mit dieser Option kann man einzelne Programme starten oder beenden.
Mögliche Werte: dss, updateservice, all