Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » technik » update » serverupdate

Durchführung eines manuellen ASV-Server-Updates

Bitte gehen Sie für das manuelle Update einer ASV-Server-Installation wie folgt vor:

Legen Sie eine Sicherung aus dem Programm heraus an (schulscharfe Sicherung).

Starten Sie den Task-Manager (z. B. mit Strg - Alt - Entf) und lassen Sie sich die Dienste anzeigen.


Sie können die Dienste auch direkt über das Windows Suchfeld finden.

  • Stoppen Sie den ASV-Server und den Update-Service. Manchmal dauert es etwas, bevor der Dienst wirklich angehalten ist, obwohl schon 'Beendet' angezeigt wird.



  • Laden Sie den Updateinstaller von der ASV-Downloadseite http://www.asv.bayern.de/downloads/asv-produktivbetrieb.html auf den DSS-Rechner herunter, entpacken Sie dort 1) die Zip-Datei und starten Sie die Installation durch Rechtsklick der Datei install-admin.exe - 'Als Administrator ausführen' (bzw. unter Linux starten Sie install.sh) Sie sind dann sicher, dass Sie auch wirklich mit Admin-Rechten installieren, was für die Funktion der Dienste besonders wichtig ist.


  • Sollte der Updateprozess blockiert sein, obwohl Sie die Dienste beendet und gewartet haben, dann überprüfen Sie, ob die Anwendung bei den Prozessen läuft und beenden Sie diese mit Task beenden.


Mit diesem Fenster startet die Updateinstallation:

  • Wählen Sie im zweiten Schritt des Assistenten den Eintrag Aktualisierung aus:

  • Im dritten Schritt wählen Sie das Verzeichnis, in welchem der Server installiert wurde und klicken Sie auf Weiter (im Regelfall c:\ASV\Server)

  • Sie erhalten anschließend Rückmeldung über den Ablauf des Aktualisierungsvorgangs.



  • Im nächsten Schritt könnten noch Desktop-Verknüpfungen eingerichtet werden
  • Am Ende erhalten Sie folgende Erfolgsmeldung (sowie die Möglichkeit ein automatisches Installationsskript zu generieren)

Das Update des ASV-Servers ist nun erfolgreich durchgeführt worden.

Starten Sie die Dienste wieder.

Kurz darauf lässt sich nun auch wie gewohnt Ihr ASV Client wieder starten.

Backup

Vor dem Update wird eine Sicherung der Konfigurationsdatei configuration/config.ini im Ordner configuration angelegt, aus der Sie die ursprünglichen Einstellungen zur Kontrolle entnehmen können. Die Datei asv.cfg wird nicht gesichert, da in ihr wichtige Parameter für den Start gespeichert werden.

zurück zur Übersicht

1)
auf dem selben Laufwerk bzw. Dateisystem wie die ASV-Installation; mit USB-Sticks kam es gelegentlich zu Fehlern