Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » unterricht » unterrichtanlegen

Liste Pflicht-/Wahlpflicht - Liste Besonderer Unterricht

Neuanlage eines Unterrichtseinsatzes

Sie gelangen über Unterricht/ Unterrichtsverteilung/ Liste Pflicht-/Wahlpflicht bzw. Unterricht/ Unterrichtsverteilung/ Liste Besonderer Unterricht zur Neuanlage eines Unterrichtseinsatzes. Aktivieren Sie als Erstes den Bearbeitungsmodus (1) und klicken Sie dann auf neuen Datensatz hinzufügen (2), um einen neuen Unterrichtseinsatz einzutragen. Die Neuanlage eines Unterrichteinsatzes in Besonderer Unterricht ist entsprechend.

Im folgenden wählen Sie in den Spalten Klasse / Klassengruppe (1) und Fach / Fachgruppe (2) die Werte, die Sie benötigen.

Nach der Auswahl dieser beiden Werte können Sie den Lehrer bestimmen. Durch klick auf das i in der entsprechenden Zelle öffnet sich ein Auswahlfenster. Hier können Sie durch Auswahl aus der Liste (1) oder Suche mit Hilfe des Filters (2) die gewünschte Lehrkraft auswählen. In der Spalte Gesamt/Soll-Wochenstunden (3) sehen Sie, wie viele Stunden der Lehrkraft bereits zugewiesen wurden (Gesamt) und wie viele von dieser zu unterrichten sind (Soll).

Ist das Fach bei der entsprechenden Lehrkraft im Reiter Schulnummer und Schulart noch nicht eingetragen, erscheint ein Dialog, in dem Sie mit klick auf „ja“ das Fach bei den Unterrichtsfächern der Lehrkraft zufügen können.

Die Wochenstunden für das Fach werden in der Spalte WStd eingetragen (1). Soll dieser Unterricht mit einem weiteren Fach gekoppelt sein (zeitgleiches Stattfinden), dann tragen Sie in der Spalte Koppel (2) eine Bezeichnung für diese Koppel ein (diese können Sie frei wählen). Wird in der Spalte WStd eine Stundenzahl abweichend von der Stundentafel eingetragen, muss in der Spalte Abw Art (3) ein Grund ausgewählt werden. Können die erforderlichen Stunden nicht gegeben werden, dann wählen Sie in dem geöffneten Fenster einen Kürzungsgrund aus. Werden mehr Stunden vergeben als die Stundentafel vorsieht, dann wählen Sie einen Zusatzbedarfsgrund aus. In der nächsten Spalte Abw WStd geben Sie die Anzahl der abweichenden Stunden ein (bei Zusatzbedarf mit einem + als Vorzeichen, bei einer Kürzung mit einem - als Vorzeichen).

Wenn zusätzlicher Bedarf besteht, ist die Abweichung als positive , bei Kürzungen als negative ganze Zahl einzutragen.

In der Spalte wiss ist die Kennzeichnung möglich, ob der Unterricht in dem entsprechenden Fach zum wissenschaftlichen Unterricht zählt. Die Kursbezeichnung (Fach/Klasse) wird vom Programm beim Abspeichern der Matrix selbst vergeben, kann aber geändert werden. Wenn die Bezeichnung selbst eingegeben wird, diese jedoch bereits verwendet wird, erscheint ein Hinweis. Man kann dann die Bezeichnung entweder selbst ändern oder das Programm automatisch eine Standardbezeichnung erzeugen lassen.


http://www.asv.bayern.de/wiki/alle/glossar/start
http://www.asv.bayern.de/wiki/rs/ap/vorarbeiten