Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » unterrichtssituation » datenpruefung

Hinweise zur aktualisierte Daten- und Gültigkeitsprüfung ab ASV-Version 1.25

Da es in der genannten ASV-Version notwendige Änderungen und Anpassungen gab, die die Datenqualität in ASV und damit der US verbessern werden, sollen im Folgenden einige Lösungsstrategien erläutert werden, um die Pflegearbeiten in ASV möglichst zu vereinfachen. Mit der am 11. September bereitgestellten ASV wurde erstmals eine Gültigkeitsprüfung von Wertelisteneinträgen integriert, die einerseits direkt in der Anwendung zu erkennen ist und vor einer Übermittlung zu M(uss)-Fehler führt.

Beispiel: Ungültiges Land

Strategische Herangehensweise

Bitte führen Sie nach dem Update auf ASV 1.25 baldmöglichst eine Datenprüfung durch, um einen Überblick zu erhalten, in welchem Umfang Datenänderung in Ihrer Installation notwendig sind. Rufen Sie dazu in den verschiedenen Datenbereichen die Prüfungen des folgenden Types auf:

Hilfsangebote

Innerhalb von ASV erhalten Sie nach einer Datenprüfung immer unmittelbar Hilfe über die Dokumentation unter www.asv.bayern.de. Das Video zeigt die beiden Möglichkeiten:

  • Sprung zum betroffenen Datensatz durch Doppelklick
  • Hilfe in der Dokumentation durch Klick auf das Fragenzeichen

Beispiel: Sie erhalten nach einer Datenprüfung im Bereich Lehrkräfte den folgenden Hinweis:

Korrekturhinweis für einzelne Plausis

F_kl_klg_bildungsgang_0052_klg

Erfahrungsgemäß ist der Bildungsgang und/oder die Jahrgangsstufe der Klassengruppe zu löschen. In einer Klasse mit der Klassenart ORG sollten zum Zeitpunkt der US-Abgabe keine Bildungsgänge und/oder Jahrgangsstufen angegeben werden. Wechseln Sie in das Modul Klasse und löschen Sie bei allen Klassen des Typs „ORG“ einen Eintrag Ausbilundgsrichtung UND Jahrgangsstufe.

F_sd_sd_ganztaegigebetreuung_0005 - Gebundener Ganztag

Erfahrungsgemäß ist die Ganztägige Betreuung des Schülers oder die Klassenbesonderheit der Klasse zu korrigieren. Wird bei der Klasse die Klassenbesonderheit Gebund. Ganztagsbetrieb verwendet, so muss beim Schüler bei Ganztägige Betreuung auch G verwendet werden. Bei einer Datenprüfung wird für jeden Schüler eine eigene Meldung ausgegeben, so dass hier die Korrektur unbedingt über die Sammeländerung (wie zu sehen) durchgeführt werden sollte:

Mit Hilfe der Sammeländerung lassen sich - wie gezeigt- deshalb auf relativ einfach Art und Weise die PL-Meldungen korrigieren ohne jeden Schüler einzeln aufrufen zu müssen.

F_dst_dst_schluessel_0007 bzw. 0008

Realschule: F_dst_dst_schluessel_0007: Die Anzahl der Abgänger/Absolventen aus der 10. Jahrgangsstufe liegt deutlich unter der Anzahl der Schüler der 10. Klasse, die im Vorjahr von der Schule zur US gemeldet wurden.

Gymnasium: F_dst_dst_schluessel_0008: Die Anzahl der Abgänger/Absolventen aus der 12. Jahrgangsstufe liegt deutlich unter der Anzahl der Schüler der 12. Klasse, die im Vorjahr von der Schule zur US gemeldet wurden.

Bitte prüfen Sie die Eintragungen in ASV im vorangehenden Schuljahr. Falls Sie alles richtig erfasst haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Landesamt und fordern Sie eine PL-Ausnahme an. Bitte schicken Sie einen Screenshot der Fehlermeldung (Fehlertext und Korrekturhinweis) mit und begründen Sie die Abweichung kurz.

F_sd_sd_teilnrelunt_0014_zsu

Erfahrungsgemäß ist der Eintrag bei der Teilnahme am Religions-/Ethikunterricht zu korrigieren. Ein Schüler kann am Religions-/Ethikunterricht EV nur dann teilnehmen, wenn er das Unterrichtsfach Ev belegt. Bei der Teilnahme am Religions-/Ethikunterricht ist EV angegeben, der Schüler belegt jedoch das Unterrichtsfach K.

Die PL schlägt zu unrecht an, wenn bei einem Schüler bei einem P- oder W-Seminaren zum Religionsunterricht dieser von dem normalen Religionsunterricht und damit der Angabe bei Teilnahme Religions-/Ethikunterricht abweicht.

Beispiel: Ein Schüler der Oberstufe belegt neben dem Relgionsunterricht Ev das P- und/oder W-Seminar in Kath. Religionslehre.

Lösung: Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen bezüglich einer PL-Ausnahme direkt an das Landesamt, die speziell für Ihre Schule eine PL-Ausnahme erstellt. Schildern Sie in der E-mail kurz ihren Fall und benennen Sie die betroffenen Schüler und Unterrichtsfächer.

Korrekturhinweis für Gültigkeitsprüfungen

WL_lk_lk_STAAT

Bitte ersetzen Sie den ungültigen Wert durch einen gültigen.

WL_sd_lesson_UFACH

Bei der Gültigkeitsprüfung für den Bereich Schülerfach erhalten Sie den Hinweis, dass ungültige Schülerfächer gefunden worden sind:

Da es sich um Einträge einer zentral bereitgestellten Werteliste handelt, kann eine Schule die Korrektur zunächst nicht direkt in der Anwendung ASV vornehmen. Die Korrektur muss deshalb über die Konsistenzprüfung unter Unterrichtsfächer → Schülerfach Gültigkeit durchgeführt werden:

Vor der Durchführung der Prüfung müssen abhängige Informationen händisch entfernt werden, da die Konsistenzprüfung an diesen Stellen bewusst nicht eingreifen soll (da diese Informationen eine Schule vielfach bewusst gesetzt hat):

  • Austausch des Schülerfach aus Pflicht- und Besonderem Unterricht
  • Löschen Sie alle abgeleiteten Fächer im Modul „Fächer/Fachgruppen“ über Löschsymbol (rotes Kreuz)
  • Kontrollieren Sie bitte mögliche Einträge im Vorläufigen Facheinsatz
  • Entfernen Sie mögliche Einträge für Nachholfristen bei Schülern (Schuljahresreiter)
  • Nur an Schulen mit Oberstufe: Kontrollieren Sie die Einträge im Reiter Oberstufe


    Zur leichteren Analyse kann der Filter „fachgleich“ eingesetzt werden, der nur Schülerfächer auflistet, die überhaupt einen Eintrag an dieser Stelle besitzen.

Anschließend bereinigt die Konsistenzprüfung das ungültig gewordene Fach.