Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » alle » unterrichtssituation » schuelerbereinigung

Vorgehen im Falle von Problemen mit Schülerdatensätzen

Ein Schülerdatensatz soll nochmals mit dem Zentralsystem synchronisiert oder gelöscht werden

Ein Schülerdatensatz muss nochmals mit dem Zentralsystem synchronisiert werden. Dies kann beispielsweise notwendig sein, wenn in einer Transferquittung der Fall „Schüler nicht an Schule“ genannt wird. Hinweis: ein Schüler, der im Rahmen einer Meldung der Unterrichtssituation gemeldet wurde, kann anschließend nicht mehr gelöscht werden, um zu vermeiden, dass ein Schüler bei der nächsten Meldung als Abbänger bzw. Absolvent verloren gehen könnte.

Rufen Sie das Modul Schnittstelle auf und wählen Sie den Eintrag „Schüler-Reset“ aus:

Nach dem Starten der Schnittstelle erhalten Sie folgendem Dialog:

Im nächsten Schritt müssen die identifizierenden Merkmale der Schüler in die Maskenfelder eingegeben werden:

Anschließend kann der Schülerdatensatz nochmals mit dem Zentralsystem synchronisiert werden: Datei → Verwaltung → ASD-Schnittstelle (Reiter: Übermittlung an ASD) - „Schüler bei ASD anmelden“. Im Notfall kann der komplette Datensatz in der ASV auch gelöscht werden.

Ein Schüler kann nicht erfolgreich angemeldet werden

Trotz des mehrfachen Versuchs, einen Schüler am Zentralsystem anzumelden, wird rückgemeldet: „nicht alle Schüler konnten angemeldet werden“

Auffinden des betroffenen Schülers

Bitte öffnen Sie über Datei - Verwaltung - Schnittstelle die aktuellste Konsistenzprüfung.
Wählen Sie im Verzeichnisbaum unter Schüler die Prüfung n. angemeldet:

Prüfen Sie für die aufgeführten Schüler auf dem Reiter „Grunddaten“ die identifizierenden Merkmale auf offensichtliche Ungereimtheiten - beispielsweise den Eintrag „Geschlecht“.

Lösungsweg

Falls hier kein Fehler erkennbar ist, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Ändern Sie das Geschlecht
  2. Führen Sie nochmals den Prozess „Schüler bei ASD anmelden“ durch; dieser sollte in den meisten Fällen nun erfolgreich angemeldet werden
  3. Ändern Sie das Geschlecht wieder auf den ursprünglichen Wert

Mit der Meldung Ihrer Unterrichtssituation wird dann der eigentlich falsche Eintrag des Schülers wieder korrigiert.

Falls keine Lösung gefunden wird, wenden Sie sich bitte mit diesen beiden Informationen direkt an den für Sie zuständigen Multiplikator.