Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gms » foerderlehreranwaerter_besonderheiten

Besonderheiten beim Einsatz von Förderlehreranwärtern in Vorkursen und Berücksichtigung bei den Summendaten VK-LWStd

Zu Ausbildungszwecken ist auch ein Einsatz von Förderlehreranwärtern im Vorkurs möglich. Der Einsatz von Förderlehreranwärtern im Vorkurs ist stets als ILF-Stunden einzutragen.
Diese Lehrerstundenart (ILF) ist nicht budgetrelevant. Hintergrund: Da der Einsatz von Förderlehreranwärtern nie budgetrelevant sein kann, kann eine Tätigkeit im Vorkurs nicht mit den budgetrelevanten Stunden D_VORKURS erfasst werden.
Seitens des StMUK kann durch eine Addition der Lehrerstunden D_VORKURS, D_VORKURS_EPK und ILF-Stunden so jedoch nicht die Anzahl der Lehrerwochenstunden im Vorkurs ermittelt werden, da ILF-Stunden sowohl für die Vorkurse als auch für weitere Differenzierungsstunden verwendet werden.
Bei Angabe der Summendaten ist beim Summendatentyp VK-LWStd. daher die Eintragung der Summe aller Lehrerwochenstunden im Vorkurs (inkl. externes Personal) erforderlich.

Beispiel:

  • 3 WStd. D_VORKURS
  • 2 WStd. D_VORKURS_EPK
  • 7 WStd. ILF-Stunden, wovon 3 Stunden auf Vorkurse entfallen.

→ Bei den Summendaten muss unter VK-LWStd. der Wert 8 eingetragen werden

Hier geht es zur Dokumentation der Förderlehrer.
Hier geht es zur Dokumentation der Förderlehreranwärter.