Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gms » klassen » klassenarten » gs_uebergangsklasse_sa

Zuweisung der Schüler in den Ü-Klassen durch das Schulamt

Werden Schüler für eine Ü-Klasse durch das Schulamt zugewiesen, so muss dies beim Schüler auf dem Reiter Gastschulgenehmigung vermerkt sein.

Sollte ihr Schulamt nicht in der Werteliste aufgeführt sein, müssen Sie zunächst die Werteliste pflegen. Melden Sie sich als Administrator der Schule an. Rufen Sie im Menü Verwaltung den Punkt Wertelisten pflegen auf.

Wählen Sie im Navigator falls nötig die betreffende Schule aus. Scrollen Sie im Fenster Werteliste zum Eintrag Schulamt. Schulamt besitzt die Hoheit S und befindet sich weit unten in der Werteliste.

Erstellen Sie einen neuen Datensatz.

Füllen Sie die Pflichtfelder aus.

Speichern Sie den neuen Datensatz.

Das neu angelegte Schulamt erscheint nun im Fenster Werte der Werteliste.

Für Schulen mit Ü-Klassen und Deutsch Förderklassen wären Datenfelder und Wertelisten für die Sprengelschulen und die verschiedenen Muttersprachen absolut wünschenswert. (häufige Abfragen nach den Schülern, die zu Schuljahresende an ihre Sprengelschule zurückkehren, Abfragen nach Schülern, die ein Angebot für muttersprachlichen Unterricht, z.B. Türkisch, Russisch, Italienisch, Polnisch, Tschechisch, Spanisch usw. wahrnehmen wollen) Derzeit können diese Merkmale nur eingeschränkt über Merker eingepflegt werden.

Ist das für die Zuweisung zuständige Schulamt in die Werteliste eingepflegt, melden Sie sich als Benutzer mit Schulleitungsrechten an. Rufen Sie das Modul Schüler auf und überprüfen Sie die Grunddaten.

Wechseln Sie in den Reiter Gastschulgenehmigung. Tragen Sie die Zuweisung ein.