Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gms » klassen » klassenarten » ms_brueckenklasse


Brückenklasse in der Mittelschule

Brückenklassen in allen Schularten

Im Bereich ALLE finden Sie allgemeine Hinweise zur Einrichtung der Klassenart Brückenklasse. Im Folgenden werden nur die Besonderheiten beim Abbilden der Brückenklasse in der Mittelschule beschrieben.

Eintragungen im Modul Klassen

Auf dem Reiter Stammdaten wählen Sie die Klassenart BKL - Brückenklasse aus. Beim Namen der Klasse kann die Spanne der Jahrgangsstufe mitangegeben werden. Dies dient der Übersichtlichkeit, da über die Klassengruppe (siehe unten) eine gemeinsame Klassengruppe über alle Jahrgangsstufen vorgegeben ist. Die Zielklasse generiert ASV automatisch beim Anlegen der neuen Klasse. Bei der Klassenleitung soll die Klassenbetreuerin/der Klassenbetreuer eingetragen werden, sofern diese/dieser schon bekannt ist.

Auf dem Reiter Klassengruppen entfernen Sie den Haken bei nur Bildungsgänge der Schule und wählen anschließend den Bildungsgang MS_UKR - MS Brückenklasse aus. Als Jahrgangsstufe wählen sie VKL - Vorklasse aus. Da es nur diese eine Klassengruppe gibt, werden auch alle Schüler der Brückenklasse, unabhängig vom Alter und der passenden Jahrgangsstufe, in dieser geführt.

Wird die Brückenklasse in der Matrix nicht angezeigt, wechseln Sie im Modul Klassen auf den Reiter Besonderheiten und überprüfen Sie, ob ein Häkchen bei Klassen in Unterrichtsverteilungsmatrix führen gesetzt ist.

Eintragungen im Modul Fächerwahl

Bitte prüfen Sie unter Datei / Schüler / Fächerwahl, ob für Ihre Brückenklasse die erforderlichen Fächer korrekt hinterlegt sind. Anpassungen können Sie unter dem Menüpunkt Modulbezogene Funktionen jederzeit vornehmen.

Eintragungen in der Matrix

Beim Pflichtunterricht Unterricht der Brückenklasse und beim weiterem Unterricht, der nur für Brückenklassen angeboten wird, wählen Sie den Zusatzbedarfsgrund BKL_MS.

Pflichtunterricht sind:

  • 10 Wochenstunden Deutsch als Zweitsprache
  • 5 Wochenstunden Mathematik
  • 4 Wochenstunden Englisch

Kommt es auf Grund von Brückenklassenschülern zur Teilung wegen Gruppengröße, so ist der Zusatzbedarfsgrund BKL_MS anzugeben.

Eintragungen beim Schüler

Grunddaten

Bitte erfassen Sie in den Grunddaten beim Schüler das Zuzugsdatum, die Staatsangehörigkeit, die Muttersprache sowie die Religionszugehörigkeit. (Hinweis: Eine nachträgliche Änderung der Religionszugehörigkeit hat zur Folge, dass im Reiter Unterricht bei der Teilnahme am RU der Eintrag ggf. geändert wird.) Näheres finden Sie auf der Seite für ALLE Schularten.

Unterricht

Neben dem Pflichtunterricht von 19 Wochenstunden (10 Wochenstunden DaZ, 5 Mathematik, 4 Englisch), haben die Schüler der Brückenklassen 4 weitere Stunden Unterricht, die in der Mittelschule aus den Fächern Religionslehre, NT, GPG, Kunst, Musik, WG und den BoZ-Fächern ES, T und WiK bestehen können. Die Schule hat die Möglichkeit, eine für sie passende Kombination anzubieten (z.B. je 2 Stunden Sport und Musik oder vier Stunden Technik). Wird für die Brückenklasse kein Religionsunterricht angeboten oder nimmt der Schüler nicht am Religionsunterricht einer bestehenden Regelklasse teil, wird beim Schüler auf dem Reiter Unterricht bei Teilnahme am RU der Eintrag OHNRU ausgewählt.