Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gms » koop_kita_gs

Kooperationen zwischen KiTa und Schule (vormaliges Bildungsfinanzierungsgesetz)

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen KiTa und Grundschule unterscheidet man letztendlich zwei Formen:

  • (1.) Vorkurse für Kinder mit Migrationshintergrund und Sprachförderbedarf (A-Budget) und für Kinder ohne Migrationshintergrund und Sprachförderbedarf (vormals Bildungsfinanzierungsgesetz)
  • (2.) Kooperationsmodelle zwischen KiTa und Grundschule

Zusätzlich gibt es pro Regierungsbezirk noch einige Anrechnungsstunden für die Koordination im Bereich Kooperation Kindergarten und Grundschule (Beratungsstunde Kooperation Elementar-Primarbereich). Diese Anrechnungsstunden werden für die US 2018 als „wx / sonstige Anr. (staatl.)“ im Lehrermodul verbucht. Diese Anrechnungsstunden bitte mit Kommentar versehen. Die im Kindergarten gehaltenen Stunden werden normal mit dem Kürzel „wke“ verbucht!

zu 1.: Eine Trennung der Vorkurse für Kinder mit/ohne Migrationshintergrund ist in der praktischen Umsetzung nicht möglich. Die Verbuchung der Vorkurse für Kinder ohne Migrationshintergrund und Sprachförderbedarf (vormals Bildungsfinanzierungsgesetz) erfolgt daher analog der Vorkurse aus dem A-Budget.

zu 2.: Hierbei handelt es sich um ein zusätzliches Kontigent aus dem vormaligen Bildungsfinanzierungsgesetz, das den Schulen zur Verfügung gestellt wird. Da die Teilnehmer nicht namentlich an der Schule erfasst sind und es sich um eine Fördermaßnahme handelt, erfolgt die Verbuchung direkt beim jeweiligen Lehrer:

Als Anrechungsart ist wkE - Koop. Elementar-Primarbereich zu wählen und anschließend noch die Anzahl der Wochenstunden einzugeben.