Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gms » religionsklassenbildung » plausipruefung

Plausibilitätsprüfung

Nach Eingabe der Matrix sollte eine Datenprüfung für den Bereich Schüler / Klassen / Unterrichtsdaten im Bereich Schulen durchgeführt werden. Das folgende Bild zeigt die richtige Auswahl:


Im Bereich Religionsunterricht ist eine Muss-Plausibilitätsprüfung implementiert, die die Werte in den Unterrichtselementen mit den Planzahlen der Klassengruppe vergleicht und ggf. die Übermittlung verhindert. Für die anderen Fächer der Unterrichtsmatrix sind diverse Prüfungen der Schülerzahlen in Form von Kann-Plausibilitätsprüfungen eingerichtet. Sie zielen darauf ab, den Schulleiter in Bezug auf das Erkennen von Fehlern bei Schülerzahlen zu unterstützen. Sie verhindern die Übermittlung nicht, dennoch ist eine gewissenhafte Prüfung wichtig. Wenn in einer Klassengruppe weder IST- noch PLAN-Zahlen eingetragen sind, dann werden weder die Klassengruppe noch die zugehörigen Unterrichtselemente nach ASD übermittelt.