Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gms » schueler » schullaufplaneintragungen

Pflege der Schullaufbahn

Die im Modul Schüler auf dem Reiter Laufbahn gepflegten Daten sind für die Schule ausschlaggebend, wie viele Schulbesuchsjahre ein Schüler in der Summe hat (z.B. bei Schulzeitverlängerung) und ob er eine Jahrgangsstufe wiederholen kann (z.B. bei Wiederholungen und Rücktritten). Die auf dem Reiter Schuljahr xx/yy von ASV teilweise automatisch erzeugten Einträge sind im direkten Vergleich nachrangig zu behandeln. Daher ist eine lückenlose Pflege der Schullaufbahn nötig.

Allgemeines zur Altdatenübernahme 2016

Während in WinSD lediglich die wiederholten Jahrgangsstufen mit dem jeweiligen Wiederholungsgrund geführt wurden, wird in ASV die komplette Laufbahn eines Schülers protokolliert. Allerdings ist diese Liste (zu finden auf dem Reiter Laufbahn im Modul Schüler) nach der Altdatenübernahme meist lückenhaft. Die Art und der Umfang der Protokollierung unterscheidet sich grundlegend vom Altverfahren, was Nachpflegearbeiten mit sich bringt. Sie müssen jedoch nicht die kompletten Laufbahndaten der Schüler nachpflegen – lediglich die wiederholten Jahrgangsstufen sind nach der Altdatenübernahme einzutragen, um ggf. entscheiden zu können, ob der Schüler einem Wiederholungsverbot nach BayEUG unterliegt.

Für ein evtl. vorliegendes Wiederholungsverbot sind folgende Merkmale maßgeblich:

  • Wurde eine frühere (Pflicht-)Wiederholung an der gleichen Schulart wie die aktuelle absolviert? (WinSD: A)
  • Wurde bei einem Schulartwechsel die gleiche Jahrgangsstufe nochmalig besucht (WinSD: S, B oder H). Wichtig dabei ist die Schulart der Herkunftsschule.
  • Wurde eine Wiederholung bzw. ein Rücktritt freiwillig (WinSD: F, R) oder unfreiwillig durchgeführt (WinSD: P, X, Y)
  • Sonderfall: Wiederholung/Rücktritt aus besonderen Grunden nach BayEUG (WinSD: Z, K)

Übersicht zu Eintritt / Änderungen

Zu Schuljahresbeginn

Für die Fälle in der unten angeführten Tabelle gelten folgende Annahmen:
Das aktuelle Schuljahr ist das Schuljahr 2016/17.

Kürzel in
ASV
Situation Bemerkung / Beispiel Eintrag in der Schülerlaufbahn
Datum Schuljahr Schule Jgst. Grund für Änderung Zusatzinfo
Vorrücken (innerhalb der Regel oder M-Zweige) Der Schüler besuchte in 2015/16 die 7. Klasse und rückt in 2016/17 in die 8.Klasse vor. 01.08.2016 2016/17 MS Musterhausen 8
Vorrücken (Wechsel von Regel nach M-Zweig) Der Schüler besuchte in 2015/16 die 7. Klasse und wechselt 2016/17 in die M-Klasse der 8. Jahrgangsstufe. 01.08.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Klassenwechsel
Vorrücken (innerhalb der Regel oder M-Zweige) + Schulwechsel Der Schüler besuchte in 2015/16 die 7. Klasse einer anderen Mittelschule und rückt in 2016/17 in die 8.Klasse vor. 01.08.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Schulwechsel
Vorrücken (Wechsel von Regel nach M-Zweig) + Schulwechsel Der Schüler besuchte in 2015/16 die 7. Klasse einer anderen Mittelschule und wechselt 2016/17 in die M-Klasse der 8. Jahrgangsstufe. 01.08.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Schulwechsel
w, p Pflichtwiederholung an der eigenen Schulart (MS) Der Schüler besuchte in 2015/16 die Klasse 8 der Mittelschule und besucht 2016/17 wieder die Klasse 8. Die Wiederholung erfolgt auf Grund mangelhafter Leistungen. 01.08.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Wiederholen pflicht
w, f Freiwillige Wiederholung an der eigenen Schulart (MS) Der Schüler besuchte in 2015/16 die Klasse 8 der Mittelschule und besucht 2016/17 wieder die Klasse 8. Die Wiederholung erfolgt trotz Erreichen des Klassenziels. 01.08.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Wiederholen freiwillig
w, bes. Wiederholung aus besonderen Gründen an der eigenen Schulart (MS) Dies entspricht im wesentlichen einer freiwilligen Wiederholung. Jedoch sollte die Information, dass die Wiederholung aus besonderen Gründen (meist: Krankheit) stattfand, nicht verloren gehen, um evtl. später im Falle des Überschreitens der Höchstausbildungsdauer eine Ausnahmegenehmigung erwirken zu können. 01.08.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Wiederholen bes. Gründe
x, p Pflichtwiederholung bei Schulartwechsel (von RS,GY) nach MS Der Schüler besuchte in 2015/16 die Klasse 8 der RS und besucht 2016/17 die Klasse 8 der MS. Die Wiederholung erfolgt auf Grund mangelhafter Leistungen. 01.08.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Schulartwechsel pflicht
x, f Freiwillige Wiederholung bei Schulartwechsel (von RS, GY) nach MS Der Schüler besuchte in 2015/16 die Klasse 8 der RS und besucht 2016/17 die Klasse 8 der MS. Die Wiederholung erfolgt trotz Erreichen des Klassenziels auf der RS. 01.08.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Schulartwechsel freiwillig

Hinweis: Wiederholer der eigenen Schulart, die zur Wiederholung die Mittelschule wechseln (z.B. bei Gastschülern innerhalb des Schulverbunds oder in den Sommerferien zugezogenen Schülern) erhalten als Grund der Änderung nicht Wiederholen sondern Schulwechsel + Zusatzinfo pflicht, freiwillig.

Im laufenden Schuljahr

Kürzel in
ASV
Situation Bemerkung / Beispiel Eintrag in der Schülerlaufbahn
Datum Schuljahr Schule Jgst. Grund für Änderung Zusatzinfo
r, f Freiwilliger Rücktritt an der eigenen Schulart (MS) im laufenden Schuljahr. Der Schüler besuchte in 2015/16 die Klasse 8 der Mittelschule und besuchte 2016/17 zunächst die Klasse 9. Nach den Herbstferien tritt er zurück in die Klasse 8. 07.11.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Rücktritt freiwillig
r, p Probezeit nach Vorrücken auf Probe (MSO) nicht bestanden Gilt nur für Schüler des M-Zugs. Schüler zählt als Wiederholungsschüler innerhalb des M-Zweigs. 15.12.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Rücktritt pflicht
r, bes. Probezeit nach Vorrücken auf Probe (Art. 53(6) Satz 2 BayEUG) nicht bestanden Gilt für Schüler anderer Schularten (RS; GY; Wirtsch.S), deren Vorrückungsfächern sich mit denen der MS decken. 15.12.2016 2016/17 MS Musterhausen 8 Rücktritt bes. Gründe

Wiederholen und Rücktritt - Szenarien für die GMS

Die folgenden Fallbeispiele bilden exemplarisch Situationen aus der Schulpraxis ab, die dem ASV Nutzer helfen sollen seinen eigenen Fall passend aufzunehmen und einzutragen. Hinweise zu den Reitern Laufbahn und Schuljahr finden Sie in der Einführung.

Hinweis zur Plausifehlermeldung NACH der US-Abgabe
Wird nach der US-Abgabe ein Rücktritt mit einer US-Prüfroutine oder der allgemeinen Datensatzprüfung über das -Symbol geprüft erhalten Sie eine Muss-Fehlermeldung, die im laufenden Schuljahr ignoriert werden kann. Die Fehlermeldung kann im Folgeschuljahr, vor der US-Abgabe, über eine Anpassung der Vorjahresjahrgangstufe behoben werden. Der Fehler tritt bei der UP-Prüfung nicht auf.

Wiederholung zu Beginn des Schuljahres

Pflichtwiederholung

Fall: Der Schüler hat die Jahrgangsstufe im vergangenen Schuljahr nicht bestanden und wiederholt die Jahrgangsstufe von Schuljahresbeginn an.

Eintragungen im Modul Schüler:

  • Reiter Schuljahr xx/yy (aktuell): Vorrücken in das Schuljahr „nv“; Wiederholter Besuch der Jahrgangsstufe zum Stichtag 1.10.yyyy / Grund „P
  • Reiter Laufbahn: Datum „01.08.yyyy“; Grund für Änderung: „Wiederholen“; Zusatz: „pflicht

Freiwillige Wiederholung

Fall: Der Schüler hat die Jahrgangsstufe im vergangenen Schuljahr bestanden und wiederholt die Jahrgangsstufe freiwillig.

Eintragungen im Modul Schüler:

  • Reiter Schuljahr xx/yy (aktuell): Vorrücken in das Schuljahr „e“; Wiederholter Besuch der Jahrgangsstufe zum Stichtag 1.10.yyyy / Grund „F
  • Reiter Laufbahn: Datum „01.08.yyyy“; Grund für Änderung: „Wiederholen“; Zusatz: „freiwillig

Wiederholung aus besonderen Gründen

Fall: Der Schüler hat die Jahrgangsstufe im vergangenen Schuljahr bestanden und wiederholt die Jahrgangsstufe aus besonderen Gründen (lange Ausfallzeiten durch Krankheit, keine Leistungserhebungen möglich etc.).

Eintragungen im Modul Schüler:

  • Reiter Schuljahr xx/yy (aktuell): Vorrücken in das Schuljahr „e“; Wiederholter Besuch der Jahrgangsstufe zum Stichtag 1.10.yyyy / Grund „S
  • Reiter Laufbahn: Datum „01.08.yyyy“; Grund für Änderung: „Wiederholen“; Zusatz: „besonderer Grund

Rücktritt

ASV erzeugt bei der Versetzung von Schülern automatische bestimmte Einträge im Modul Schüler (z.B. es wird als Rücktrittsgrund „pflicht“ eingesetzt). Diese passen nicht immer zur Situation des einzelnen Schülers. Überprüfen Sie deshalb alle betroffenen Datenfelder und tragen Sie die passenden Werte für den einzelnen Fall ein.

Freiwilliger Rücktritt

Fall: Der Schüler tritt in die Jahrgangsstufe zurück, die er im vergangenen Schuljahr bereits besucht hatte. (Vor der US-Abgabe)

Eintragungen im Modul Schüler:

  • Reiter Schuljahr xx/yy (aktuell): Vorrücken in das Schuljahr „e“; Wiederholter Besuch der Jahrgangsstufe zum Stichtag 1.10.yyyy / Grund „F
  • Reiter Laufbahn: Datum „Datum des Rücktritts“; Grund für Änderung: „Rücktritt“; Zusatz: „freiwillig“ (muss manuell nach Versetzung in neue Klasse angepasst werden)
  • Reiter Unterricht: Wahlpflichtfächer und Wahlfächer müssen manuell ergänzt werden; Pflichtfächer überprüfen.

Fall: Der Schüler tritt in die Jahrgangsstufe zurück, die er im vergangenen Schuljahr bereits besucht hatte.(Nach der US-Abgabe)

Eintragungen im Modul Schüler:

  • Reiter Schuljahr xx/yy (aktuell): Vorrücken in das Schuljahr „e“; Wiederholter Besuch der Jahrgangsstufe zum Stichtag 1.10.yyyy / Grund „–“ kein Eintrag, weil zum 1.10. noch in ursprüngl. Klasse der nächsten Jahrgangsstufe
  • Reiter Laufbahn: Datum „Datum des Rücktritts“; Grund für Änderung: „Rücktritt“; Zusatz: „freiwillig“ (muss manuell nach Versetzung in neue Klasse angepasst werden)
  • Reiter Unterricht: Wahlpflichfächer und Wahlfächer müssen manuell ergänzt werden; Pflichtfächer überprüfen.

Probezeit nicht bestanden (M-Zug / nach MSO)

Fall: Der M-Zug Schüler tritt in der Probezeit zurück (Vor der US-Abgabe)

Eintragungen im Modul Schüler:

  • Reiter Schuljahr xx/yy (aktuell): Vorrücken in das Schuljahr „pv“; Wiederholter Besuch der Jahrgangsstufe zum Stichtag 1.10.yyyy / Grund „–“ kein Eintrag, weil zum 1.10. noch in ursprüngl. Klasse
  • Reiter Laufbahn: Datum „Datum des Rücktritts“; Grund für Änderung: „Rücktritt“; Zusatz: „pflicht
  • Reiter Unterricht: Wahlpflichfächer und Wahlfächer müssen manuell ergänzt werden; Pflichtfächer überprüfen.

Fall: Der M-Zug Schüler tritt zurück (Nach der US-Abgabe, jedoch bis 15.12 des Schuljahres)

Eintragungen im Modul Schüler:

  • Reiter Schuljahr xx/yy (aktuell): Vorrücken in das Schuljahr „pv“; Wiederholter Besuch zum Stichtag „P“
  • Reiter Laufbahn: Datum „Datum des Rücktritts/max 15.12.“; Grund für Änderung: „Rücktritt“; Zusatz: „pflicht
  • Reiter Unterricht: Wahlpflichfächer und Wahlfächer müssen manuell ergänzt werden; Pflichtfächer überprüfen.

Hinweis: Tritt der Schüler freiwillig innerhalb des Probezeitraums zurück (z.B. wenn der Schüler die geforderten Leistungen gerade so erreicht), so ist für den M-Schüler der Zusatz „pflicht“ durch „freiwillig“ zu ersetzten. Er unterscheidet sich daher vom normalen Rücktritt nur durch sein Vorrücken auf Probe in die höhere Jahrgangsstufe.

Probezeit nach Vorrücken auf Probe nicht bestanden (von anderen Schularten / nach BayEUG)

Fall: Der RS/GY-Schüler tritt zurück (Vor der US-Abgabe)

Eintragungen im Modul Schüler:

  • Reiter Schuljahr xx/yy (aktuell): Vorrücken in das Schuljahr „p2“; Wiederholter Besuch der Jahrgangsstufe zum Stichtag 1.10.yyyy / Grund „–“ kein Eintrag, weil zum 1.10. noch in ursprüngl. Klasse
  • Reiter Laufbahn: Datum „Datum des Rücktritts“; Grund für Änderung: „Rücktritt“; Zusatz: „bes. Grund
  • Reiter Unterricht: Wahlpflichfächer und Wahlfächer müssen manuell ergänzt werden; Pflichtfächer überprüfen.

Fall: Der RS/GY-Schüler tritt zurück (Nach der US-Abgabe, jedoch bis 15.12 des Schuljahres)

Eintragungen im Modul Schüler:

  • Reiter Schuljahr xx/yy (aktuell): Vorrücken in das Schuljahr „p2“; Wiederholter Besuch zum Stichtag „P“
  • Reiter Laufbahn: Datum „Datum des Rücktritts/max 15.12.“; Grund für Änderung: „Rücktritt“; Zusatz: „bes. Grund
  • Reiter Unterricht: Wahlpflichfächer und Wahlfächer müssen manuell ergänzt werden; Pflichtfächer überprüfen.