Amtliche Schulverwaltung

C. Datenübermittlung

\

Öffnen Sie zur Übermittlung der US-Datenmeldung das Modul ASD-Schnittstelle Datei-Verwaltung-ASD-Schnittstelle), und arbeiten Sie die oben gezeigten Schritte in der empfohlenen Reihenfolge ab..
Prüfen Sie unbedingt die Aktualität der Version und der Wertelisten unter „Aktualität prüfen“.



I. Lehrerdaten "von ASD" abgleichen

Bevor Sie die Datenübermittlung beginnen können, müssen Sie zunächst die Lehrerdaten aus ASD übernehmen, bzw. mit ASD abgleichen. Die Datenübernahme funktioniert ähnlich wie im Altverfahren mit der Abgleichdatei. Markierte Daten können übernommen werden, die nicht benötigten Daten müssen dann gelöscht werden.



Hier bräuchten wir noch Screenshots vom Abgleich.

II. Schüler "an ASD" anmelden


Um die US-Daten an ASD zu übermitteln, müssen die Schüler „angemeldet“ werden. (Schüler, die im Laufe des Schuljahres angelegt werden, werden beim Anlegen in ASV an ASD gemeldet - dazu ist kein separates „Anmelden“ mehr nötig.)

Wechseln Sie in der ASD-Schnittstelle auf den Reiter Übermittlung an ASD und klicken Sie auf die Schaltfläche Schüler bei ASD anmelden.

Sobald der Prozess anläuft, werden die angemeldeten Schüler „hochgezählt“. Nach der Altdatenübernahme sind es in den meisten Fällen alle Schüler der Schule.


Nach dem erfolgreichen Anmelden der Schüler ist die Schaltfläche „Schüler bei ASD anmelden“ ausgegraut.



III. Summendaten ausfüllen


Klicken Sie auf dem Reiter „Übermittlung an ASD“ auf die Schaltfläche Summendaten erfassen. Geben Sie alle Zahlen (bei Fehlanzeige „0“ ) in die Erfassungsmaske ein. Dieser Vorgang hat Ännlichkeit mit dem Ergänzen des Schulbogens in WinSV.



IV. Übermittlung "an ASD" starten


  • Wechseln Sie wieder auf den Reiter Übermittlung an ASD und erfassen Sie einen Kommentar zu den von Ihnen übermittelten Daten, der sich an die Schulaufsicht richten sollte, die Ihre Datenlieferung anschließend überprüfen wird.
  • Bei einer erneuten Datenübermittlung bietet sich an, hier die von Ihnen vorgenommenen Änderungen zu beschreiben.
  • Zur Datenübermittlung klicken Sie auf die Schaltfläche Daten übermitteln.

  • Zunächst werden die von Ihnen vorbereiteten Daten von der ASD-Schnittstelle geprüft. Der Vorgang dauert abhängig von der Schulgröße einige Minuten.
  • Sollten Muss-Fehler beim Vergleich der Daten mit der ASD-Schnittstelle gefunden werden, bekommen Sie eine Liste mit Fehlern, welche wiederum abgearbeitet werden müssen.
  • Sollten keine Fehler auftauchen, erscheint ein „Fortschrittsbalken“, bis die Daten „hochgeladen“ sind.
  • Im Falle einer ordnungsgemäßen Übermittlung wird die Meldung bestätigt und Daten übermitteln wird grün angezeigt..



V. Fehlerkorrektur und neue Übermittlung "an ASD"


Gelegentlich kann die Prüfung der ASD-Schnittstelle (siehe IV. Übermittlung an ASD starten) neue Plausi-Fehler finden, die dann sofort anstelle der Erfolgsmeldung angezeigt werden. Abhängig von der Fehlerart können diese Fehler als

a) Inhaltliche Beschreibung, genau wie die Fehler bei den Datenprüfungen in ASV, oder als

b) technische Fehlermeldungen (meistens als Java-Fehler gemeldet), die aber stets auch einen Fehler bei Schüler- oder Lehrerdaten als Ursache haben,

gemeldet werden.

Sollten Sie Schwierigkeiten haben einen Fehler zu interpretieren oder zu lösen, suchen Sie in der Wissensdatenbank in der Kategorie US (Unterrichtssituation) nach dem Fehler, bzw. der Fehlernummer.
Erst wenn Sie hier nicht fündig werden, sollten Sie den zuständigen Multiplikator kontaktieren.


Starten Sie nach Behebung der Fehler einen erneuten Übermittlungsversuch (siehe IV: Übermittlung an ASD starten).

VI. Fehlerquittungen abholen


  • Nach der Übermittlung (siehe IV. Übermittlung an ASD starten) werden die Daten im ASD-System verarbeitet und erneut geprüft.
  • Dieser Vorgang nimmt ca. 30 Minuten in Anspruch. Holen Sie also erst mach mindestens 30 Minuten unter dem Reiter „Übermittlung aus ASD die Fehlerquittungen ab (siehe 1. im Screenshot unten).
  • Liegen Fehlerquittungen vor, können Sie die Quittungen (=Fehlermeldungen) über „Plausiquittungen bearbeiten“ (siehe 2. im Screenshot unten) ansehen. Alle Fehlerquittungen müssen abgearbeitet werden.
  • Danach ist erneut eine Übermittlung an ASD (siehe IV. Übermittlung an ASD starten) und das erneute Abholen der Quittungen erforderlich.

  • Liegen keine Fehlerquittungen vor, erhalten Sie eine entsprechende Erfolgsmeldung:



Zurück zur Roadmap

Nach dem Erledigen der oben aufgeführten Schritte muss die US-Meldung noch abgegeben werden.
Klicken Sie hier, um zurück zur Roadmap zu gelangen und von dort aus zum nächsten Schritt zu navigieren.