Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gms » unterrichtssituation » us_datenuebermittlung

Unterrichtssituation - C. Datenübermittlung

\

I. Lehrerdaten von ASD abgleichen

Bevor Sie die Datenübermittlung beginnen können, müssen Sie zunächst die Lehrerdaten aus ASD übernehmen, bzw. mit ASD abgleichen. Die Datenübernahme funktioniert ähnlich wie im Altverfahren mit der Abgleichdatei. Markierte Daten können übernommen werden, die nicht benötigten Daten müssen dann gelöscht werden.
Bitte prüfen Sie auf jeden Fall für jede Lehrkraft VOR Übernahme der Daten aus ASD deren Richtigkeit. Nicht plausible Daten oder Datensätze können verworfen werden.

II. Schüler an ASD anmelden

Um die US-Daten an ASD zu übermitteln, müssen die Schüler "angemeldet" werden. (Schüler, die im Laufe des Schuljahres angelegt werden, werden beim Anlegen in ASV an ASD gemeldet - dazu ist kein separates „Anmelden“ mehr nötig.)

III. Summendaten ausfüllen

Als nächsten Schritt müssen Sie die Summendaten ausfüllen.

IV. Übermittlung an ASD starten

Starten Sie die Übermittlung an ASD. Die Übermittlung beginnt immer mit einer erneuten Datenprüfung durch die ASD-Schnittstelle. Erst wenn alle Fehler abgearbeitet sind, wird die eigentliche Meldung der Daten durchgeführt.

V. Fehlerkorrektur und neue Übermittlung an ASD

Gelegentlich kann die Prüfung der ASD-Schnittstelle (siehe IV. Übermittlung an ASD starten) neue Plausi-Fehler finden, die dann sofort anstelle der Erfolgsmeldung angezeigt werden.
Diese Fehler müssen vor einer erneuten Übermittlung abgearbeitet werden.

VI. Fehlerquittungen abholen

Nach der Übermittlung (siehe IV. Übermittlung an ASD starten) werden die Daten im ASD-System verarbeitet und erneut geprüft.
Danach muss der Meldevorgang mit dem Abholen der Quittungen abgeschlossen werden.

Zurück zur Roadmap

Nach dem Erledigen der oben aufgeführten Schritte muss die US-Meldung noch abgegeben werden.
Klicken Sie hier, um zurück zur Roadmap zu gelangen und von dort aus zum nächsten Schritt zu navigieren.