Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gms » unterrichtssituation » us_datenuebermittlung » summendaten

Summendaten ausfüllen


Klicken Sie auf dem Reiter „Übermittlung an ASD“ auf die Schaltfläche Summendaten erfassen. Geben Sie alle Zahlen (bei Fehlanzeige „0“ ) in die Erfassungsmaske ein.

Die Erfassung der Summendaten ist ab dem Schuljahr 2021/2022 auch vor Abholen des Erhebungstermins möglich.

Kürzel Summendatentyp Beschreibung Eintragungshinweise
ZS-mw Zurückstellung Anzahl der Kinder, die vor dem 1. Juli des Einschulungsjahres geboren sind und zurückgestellt werden. An einer MS muss der Wert 0 sein.
VK Anz. Vorkurse f. KiGa-Kinder Anzahl der Vorkurse, die an der Schule stattfinden. An einer MS muss der Wert 0 sein.
VK-mw Anz. Vorkursteiln. KiGa-Kinder Anzahl der Kindergartenkinder, die an einem Vorkurs Deutsch teilnehmen. An einer MS muss der Wert 0 sein.
Gr-OGT-Kg OGT - Kurzgruppen Anzahl der eingerichteten, staatlich geförderten Kurzgruppen des offenen Ganztags mit mind. 120 min Betreuungszeit. Die Eintragungen zum Ganztag sind nicht im Rahmen der allgemeinen schulaufsichtlichen Prüfung zu prüfen. Die Schulen können aber darauf hingewiesen werden, wenn ihre Angaben nicht plausibel scheinen, da auf Basis der Amtlichen Schuldaten die Fördergelder berechnet werden.
MSD Schüler mit sonderpäd. Förd. Anzahl der Schüler, für die ein sonderpädagogischer Förderungsbedarf besteht. Falls von einer Schule bekannt ist, dass es Schüler mit sönderpädagogischer Förderung/Unterstützung gibt (z. B. Betreuung durch den MSD), so sollte darauf geachtet werden, dass als Summe nicht 0 gemeldet wurde.
ex-OGT-Kg ext. Teilnehmer Kurzgruppe Anzahl förderfähiger, externer Schüler in Kurzgruppen mit mindestens 120 min Betreuungszeit; hier ausschließlich Schüler anderer Schulen, die am offenen Ganztag der berichtenden Schule teilnehmen. Die Eintragungen zum Ganztag sind nicht im Rahmen der allgemeinen schulaufsichtlichen Prüfung zu prüfen. Die Schulen können aber darauf hingewiesen werden, wenn ihre Angaben nicht plausibel scheinen, da auf Basis der Amtlichen Schuldaten die Fördergelder berechnet werden.
Gr-OGT-Lgm OGT - Langgruppen m. Jgst. 1/2 Anzahl der staatlich geförderten OGTS-Langgruppen, die unter anderem von Schülern in Jahrgangsstufe 1 oder 2 besucht werden (erhöhte Förderung); solche Gruppen können grundsätzlich auch an weiterführenden Schulen eingerichtet sein. Die Eintragungen zum Ganztag sind nicht im Rahmen der allgemeinen schulaufsichtlichen Prüfung zu prüfen. Die Schulen können aber darauf hingewiesen werden, wenn ihre Angaben nicht plausibel scheinen, da auf Basis der Amtlichen Schuldaten die Fördergelder berechnet werden.
ex-OGT-Lgm ext. Zählschüler Langgr. 1/2 Anzahl förderfähiger, externer Zählschüler in OGTS-Langgruppen, die unter anderem von Schülern in Jgst. 1 oder 2 besucht werden; hier ausschließlich Schüler anderer Schulen, die am offenen Ganztag der berichtenden Schule teilnehmen. Die Eintragungen zum Ganztag sind nicht im Rahmen der allgemeinen schulaufsichtlichen Prüfung zu prüfen. Die Schulen können aber darauf hingewiesen werden, wenn ihre Angaben nicht plausibel scheinen, da auf Basis der Amtlichen Schuldaten die Fördergelder berechnet werden.
Gr-OGT-Lgo OGT - Langgruppen Jgst. 3-10 Anzahl der staatlich geförderten OGTS-Langgruppen, die ausschließlich von Schülern ab der Jahrgangsstufe 3 besucht werden. Die Eintragungen zum Ganztag sind nicht im Rahmen der allgemeinen schulaufsichtlichen Prüfung zu prüfen. Die Schulen können aber darauf hingewiesen werden, wenn ihre Angaben nicht plausibel scheinen, da auf Basis der Amtlichen Schuldaten die Fördergelder berechnet werden.
ex-OGT-Lgo ext. Zählschüler Langgr. 3-10 Anzahl förderfähiger, externer Zählschüler in OGTS-Langgruppen, die ausschließlich von Schülern ab Jahrgangsstufe 3 besucht werden; hier ausschließlich Schüler anderer Schulen, die am offenen Ganztag der berichtenden Schule teilnehmen. Die Eintragungen zum Ganztag sind nicht im Rahmen der allgemeinen schulaufsichtlichen Prüfung zu prüfen. Die Schulen können aber darauf hingewiesen werden, wenn ihre Angaben nicht plausibel scheinen, da auf Basis der Amtlichen Schuldaten die Fördergelder berechnet werden.
EK-mw Einschulungskorridor Anzahl der Kinder, die im Einschulungskorridor von drei Monaten zwischen dem 1. Juli und dem 30. September geboren sind und auf Wunsch der Eltern nicht eingeschult werden (siehe Einschulungskorridor) An einer MS muss der Wert 0 sein.
VK-LWStd Anzahl LWstd. in Vorkursen Anzahl Lehrerwochenstunden in Vorkursen für Kindergartenkinder An einer MS muss der Wert 0 sein. Zu den Lehrerstunden Vorkurs Deutsch/Sprachförd. (Kürzel D_VORKURS) muss der Anteil der Stunden der Lehrerstundenart indiv. Lernförderung (FöL) (Kürzel ILF) addiert werden, der für Vorkurse eingesetzt wird (siehe Förderlehrer).
nref-GS Anz. Wstd. nicht refin. U. GS Anzahl Wochenstunden nicht-refinanzierbarer Unterricht an Grundschulen (nur private Schulen) Für staatliche Schulen sowie private MS muss der Wert 0 sein. [1]
nref-MS Anz. Wstd. nicht refin. U. MS Anzahl Wochenstunden nicht-refinanzierbarer Unterricht an Mittelschulen (nur private Schulen) Für staatliche Schulen sowie private GS muss der Wert 0 sein.

[1] An privaten Schulen, die gleichzeitig Grund- und Mittelschule sind, ist die Anzahl nicht-refinanzierbarer Unterrichtsstunden getrennt für GS (nref-GS) und MS (nref-MS) anzugeben. Bitte beachten Sie die ausführlichen Hinweise unter alle:unterrichtssituation:summendaten_uref.
Neu: Als Berechnungshilfe für die bei nref-GS bzw. nref-MS einzutragenden Werte finden Sie in ASV den Bericht Budgetrelevante Unterrichtsstunden in der Rubrik Schulen. Der Bericht zeigt jeweils Summenwerte für die budgetrelevanten Unterrichtsstunden in Jahrgangsstufe 1 – 4 bzw. ab Jahrgangsstufe 5. Von der dort ausgewiesenen Summe muss dann jeweils die Anzahl der refinanzierbaren Stunden der GS bzw. MS abgezogen werden. Die daraus errechneten Werte sind bei den Summendaten einzutragen.

Hinweise zur Berechnung der Zählschüler:

  • Schüler mit Teilnahme an 4 oder 5 Tagen pro Woche = 1 Zählschüler
  • Schüler mit Teilnahme an 3 Tagen pro Woche = 0,75 Zählschüler
  • Schüler mit Teilnahme an 2 Tagen pro Woche = 0,5 Zählschüler

Anzahl Zählschüler = Summe der Betreuungstage (aller Schüler) : 4 (auf Ganze gerundet) (vgl. KMBek OGTS Jgst. 1 bis 4 Nr. 2.3.3.4 f. bzw. 3.3.3.5 f. sowie OGTS ab Jgst. 5 Nr. 2.5.3 f. bzw. 3.5.3 f.

Da Schüler unter bestimmten Voraussetzungen auch zugleich an zwei verschiedenen Gruppen teilnehmen können, wurden die Schlüssel im Modul Schüler, Reiter Erweiterungen, ergänzt:

Kurzform Beschreibung
G Teilnahme am Ganztagsschulbetrieb in gebundener Form.
OF-kKg_mFö Staatlich geförderte Teilnahme am Ganztagsschulbetrieb in offener Form an dieser Schule in einer Kurzgruppe mit weniger als 120 min Betreuungszeit.
OF-lKg_mFö Staatlich geförderte Teilnahme am Ganztagsschulbetrieb in offener Form an dieser Schule in einer Kurzgruppe mit mind. 120 min Betreuungszeit.
OF-Lg_mFö Staatlich geförderte Teilnahme am Ganztagsschulbetrieb in offener Form an dieser Schule in einer Langgruppe bis 16 Uhr. An weiterführenden Schulen ist in aller Regel dieser Eintrag zu wählen.
OF-aS_mFö Staatlich geförderte Teilnahme am Ganztagsschulbetrieb in offener Form an einer anderen Schule.
OF-aE_mFö Staatlich geförderte Teilnahme am Ganztagsschulbetrieb in offener Form an einer angeschlossenen Einrichtung.
OF-dS_oFö Teilnahme an Ganztagsangeboten in offener Form gemäß Definitionenkatalog der KMK an dieser Schule; für diesen Schüler erhält die Schule aber keine staatliche Förderung
OF-kKL_mFö An 2 Tagen staatlich geförderte Teilnahme an einer Langgruppe bis 16 Uhr und an mind. 2 weiteren Tagen an einer Kurzgruppe mit weniger als 120 min Betreuungszeit.
OF-lKL_mFö An 2 Tagen staatlich geförderte Teilnahme an einer Langgruppe bis 16 Uhr und an mind. 2 weiteren Tagen an einer Kurzgruppe mit mind. 120 min Betreuungszeit.
M Teilnahme an einer regulären Mittagsbetreuung, die auf der Grundlage eines staatlich geförderten Mittagsbetreuungsangebotes basiert.
V Teilnahme an einer verlängerten Mittagsbetreuung, die auf der Grundlage eines staatlich geförderten Mittagsbetreuungsangebotes basiert.
S Der Wert „S - Schule mit OGT Angebot“ darf beim Schüler nicht gesetzt werden. Dieser Schlüssel ist für das Schulprofil vorgesehen.