Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » gy » us » unterricht

Unterricht nacharbeiten


Fächerwahl

Nach dem Anlegen der Klassenstruktur und der Zuweisung der Schüler zu den richtigen Klassen(gruppen) werden im Modul Fächerwahl den Schülerinnen und Schülern die besuchten Fächer zugewiesen.
Sind in der Matrix bereits Unterrichtselemente für die Klasse(ngruppe) angelegt, werden diesen Fächern bei Eindeutigkeit die Unterrichtselemente zugewiesen.

Unterrichtselemente erfassen

Staatliche Schulen haben die Unterrichtselemente bereits für die UP erfasst.

Siehe Unterrichtselemente erfassen (UP)

Das dabei beschriebene Vorgehen gilt für die US. Nichtstaatliche Schulen führen diesen Prozess im Rahmen der US durch. Wenn Sie ASV für die eigene Schule als Schulverwaltungssoftware einsetzen, sind diese Schritte im Rahmen der Vorbereitung des Schuljahres im wesentlichen erledigt worden.

Zu berücksichtigen: Die US bildet die Schule zum 1.10. ab. Die Unterrichtsverteilung muss daher überarbeitet werden, um z.B. Änderung der Lehrerzuweisung im Vergleich zur Anforderung bei der UP zu berücksichtigen.

Die für die UP nicht notwendigen Informationen wie Lehrerzuweisung und Schülerzuweisung zu Unterrichtselementen muss für die US nachgearbeitet werden.

Im Einzelnen ist zu erledigen:

  • Stundentafeln gemäß Anlage GSO in den Klassengruppen überprüfen und anpassen.
  • Unterrichtselemente für Klassengruppen einrichten und Sammelzeilen aufbauen
  • Spezielle Fächer: bilingualer Unterricht ggf. in zweiter Fachspalte ( → „UnterrSprache“)
  • Intensivierungsstunden und Profilstunden anpassen, Abweichungen von Stundentafel und Grund hierzu (I,P) (Siehe UP!)

Koppelungen überprüfen

  • Fachstunden genau den Klassengruppen zuordnen, in denen Schüler sind: z.B. darf das Fach ev (k,eth, Sport…) nicht in der Sammelzeile einer Klasse sein, wenn in einer Klassengruppe kein Schüler mit Unterricht „ev“ ist. Es dürfen keine Unterrichte einer Klassengruppe ohne Schüler existieren!
  • gekoppelte Unterrichtselemente müssen stets dieselbe Wochenstundenzahl haben. Entsprechendes gilt für das Unterrichtsfach, den Zusatzbedarf (Stundenzahl, Grund), das Defizit (Stundenzahl, Grund) sowie die Anzahl der Unterrichtswochen.

Lehrkräfte dem Unterricht zuordnen

Schüler zuordnen

besonderer Unterricht: Kurse mit Lehrer erfassen

Zum Besonderen Unterricht zählt Wahlunterricht und Individuelle Lernzeit. Es wird empfohlen, Oberstufenkurse in der Matrix zu führen, möglich ist aber auch eine Erfassung im Besonderen Unterricht.

Besonderer Unterricht kann auf zwei Wegen erfasst werden:

  • Direkt bei der Lehrkraft in der Tabelle besonderer Unterricht
  • In der Liste Besonderer Unterricht
    Hier wird eine neuer Kurs durch Klick auf das Symbol „Neuer Datensatz hinzufügen“ erzeugt.

besonderer Unterricht: Schüler erfassen

Auch im besonderen Unterricht darf kein Kurs 0 Schüler haben. Sollte im Einzelfall die Kursbildung zur US noch nicht abgeschlossen sein, so sind den Kursen Schüler in der erwarteten Anzahl zuzuweisen.

Die Zuweisung zu Kursen im besonderen Unterricht erfolgt in der Liste Besonderer Unterricht (s.o.) Über Rechtsklick–>Schüler im Kurs.

Kurse im Besonderen Unterrich sind für ASV jahrgangsübergreifend. Es werden daher alle Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge als möglich Teilnehmer angeboten. Daher kann man auf der Rechten Seite (siehe Pfeil) die Schülerauswahl auf einen Jahrgang einschränken.

Beim Besonderen Unterricht muss die Belegart beim Schüler gesetzt sein. Im Normalfall ist dies die Unterrichtsart des Kurses. In Ausnahmefällen - besonders bei Oberstufenteilnehmern - muss die Belegart individuell gesetzt werden. (Für Oberstufenkurse erledigt das das Oberstufentool).

Unterricht findet an anderer Schule statt

Im Rahmen der Kooperation zweier Schulen kann einzelner Unterricht an einer anderen Schule (z.B. im Wahlfach- oder Religionsbereich oder in der Oberstufe) stattfinden.

Zurück zur Übersichtsseite US