Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » rs » schueler » sonderpaedagogischefoerderung

Sonderpädagogische Förderung

Im Schülermodul ist auf dem Reiter Laufbahn im Feld Sonderpädagogische Förderung erteilt (z. B. MSD/Inklusion) der Förderschwerpunkt des Schülers zu erfassen, wenn geeignete Förder- oder Unterstützungsmaßnahmen derzeit bereits tatsächlich erfolgen oder deren Umsetzung im laufenden Schuljahr zu erwarten ist. Beispiele für geeignete Förder- und Unterstützungsmaßnahmen (ggf. Rücksprache mit dem betreuenden Sonderpädagogen):

  1. Eine Lehrkraft wird vom Mobilen Sonderpädagogischen Dienst beraten, um einen Schüler im Förderschwerpunkt Hören zu fördern.
  2. An einer Schule mit Schulprofil Inklusion erhält ein Schüler mit dem Förderschwerpunkt Lernen sonderpädagogische Förderung.
  3. An einer Regelschule wird ein Schüler durch Budgetstunden für Inklusion unterstützt.
  4. Eine Lehrkraft telefoniert regelmäßig mit einem Sonderpädagogen, um Hinweise für den Umgang mit einem Schüler im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung zu erhalten.

Die Summendaten der „Schüler mit sonderpädagogischer Förderung“ müssen mit der Anzahl der Eintragungen im linken Feld „Sonderpädagog. Förderung erteilt“ übereinstimmen.

Für Schüler, die keine sonderpädagogische Förderung/Unterstützung erhalten, darf im linken Feld „Sonderpädagog. Förderung erteilt“ keine Eintragung erfolgen - auch wenn der sonderpädagogische Förderbedarf förmlich festgestellt wurde. Der Förderschwerpunkt kann in solchen Fällen im Feld „Sonderpädagogische Förderung erforderlich“ erfasst werden. Angaben in diesem Feld werden nicht nach ASD übermittelt.
Bei der Überprüfung erscheint ein K-Fehler mit der Kennung P_dst_dst_schluessel_0020, dass bei mehr Schülern die Förderung erforderlich ist als auch verteilt wurde.