Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » rs » up » zuweisung

Neue Seiten

Diese Seiten werden seit März 2020 nicht mehr gepflegt. Benutzen Sie die neuen Seiten unter asv.bayern.de/rs/up/start.

Personalzuweisungen

Informationen zur Pflege des Beschäftigungsverhältnisses bei Lehrkräften können folgender Tabelle entnommen werden:
Beschäftigungsverhältnis

Um an der Unterrichtsverteilung nach der ersten Mitteilung des KM zur Personalzuweisung weiterarbeiten zu können, wird es in bestimmten Fällen notwendig sein, Lehrkräfte bestimmter Fächerkombinationen anzulegen, obwohl deren Personaldaten der Schule noch nicht bekannt sind (und in dieser Planungsphase im KM auch noch nicht feststehen).

Um trotzdem schon mit diesen Lehrkräften bei Unterrichtsverteilung arbeiten zu können, gehen Sie wie folgt vor:

Anlegen von Dummy-Lehrkräften allgemein

siehe Dummy-Lehrkräfte anlegen

Ergänzt man im Reiter Einsatz XX/YY noch ein passendes Lehrerkürzel und die an der Schule (voraussichtlich) unterrichteten Fächer, kann die Lehrkraft zur weiteren Arbeit an der Lehrerzuordnung in der Matrix verwendet werden. Analog kann beispielsweise auch bei Studienreferendaren und geplanten befristeten Verträgen vorgegangen werden.
Ist dann der Name der Lehrkraft bekannt können über Stammdaten übernehmen die richtigen Stammdaten aus ASD abgeholt werden.

Studienreferendare

Für die Verbuchung von Referendaren sind folgende Punkte zu beachten:

  1. Studienreferendare aller Ausbildungsabschnitte werden sowohl an
    1. der Stammschule (immer Seminarschule) als auch
    2. an der jeweiligen Einsatzschule erfasst.
  2. In den Daten der Einsatzschulen haben Referendare folglich auch die Seminarschule als Stammschule.
  3. Ein Unterrichtseinsatz an der Seminarschule oder einer Einsatzschule wird dort jeweils mit der entsprechenden UPZ erfasst. Bei einer Tätigkeit an einer Einsatzschule verbucht die Seminarschule diesen
    1. gemeinsamer DSS Seminar- und Einsatzschule, beispiel LHM oder regional zentrale Installationen: durch Anlegen der entsprechenden Einsatzschule, UPZ = 17
    2. Seminar- und Einsatzschule nicht im gemeinsamen DSS: mit „vd“, UPZ 0 (außer eigenverantwortlicher Unterricht an der Seminarschule) für die gesamte Dauer des Referendariats (auch Seminarreferendare ohne eigenständigen Einsatz)
  4. Wechselnde Referendare sind generell keine Zu- oder Abgänge (auch keine Versetzungen). Personalplanerisch werden Referendare immer neu angefordert und neu zugewiesen. Bei einer eventuellen Einstellung ist der ehemalige Referendar an der neuen Schule ein Stammlehrer (oder eine Mobile Reserve) mit der entsprechenden Zugangsart.

Zurück zur Übersicht