Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » rs » us » faecherwahl

Fächerwahl Realschule

Dieser Artikel behandelt die realschulspezifischen Besonderheiten im Modul Fächerwahl. Wenn Sie zunächst allgemeine Informationen benötigen, lesen sie hierzu diesen Artikel.

Die Einstellungen des Moduls Fächerwahl können individuell angepasst werden. Die hier gezeigten Einstellungen sind im Wesentlichen Empfehlungen. Die Vorgaben bei Fächern der Fremdsprachenfolge sowie bei den Profilfächern der WPFG IIIa und IIIb sollten aber übernommen werden.

Achten Sie bei den folgenden Arbeiten darauf, dass die Fremdsprache Englisch immer unter der Rubrik fs1 erscheint und nicht unter der Rubrik wpf.

Wenn Sie eine Spalte aus der Fächerwahl entfernen wollen löschen Sie zunächst alle Einträge in dieser Spalte. Erst dann entfernen Sie die Spalte in den „Einstellungen der Fächerwahl“. Wenn Sie nur die Spalte über die Einstellungen ausblenden bleiben die Einträge dennoch bei den einzelnen Schülern erhalten!

Voreinstellungen bei Fächern

Fremdsprachen

Bitte überprüfen Sie zunächst, ob die Fächer Englisch und Französisch zu der korrekten Fachkategorie fs1 bzw fs2 gehören.
Öffnen Sie hierzu das Modul Fächer (Datei → schulische Daten → Fächer) und wählen Sie im Navigator das Fach Englisch

  • Sehen Sie auf dem Reiter Einstellungen nach, ob die korrekte Fachkategorie fs1 eingetragen ist. Falls nein, ergänzen Sie diese.
  • Überprüfen Sie bei dieser Gelegenheit auch, ob das Fach nicht aufgrund früher (in WinSD) vorgenommener Einstellungen versehentlich in der oberen Tabelle Fach kann beim Schüler erfasst werden der Eintrag Wahlpflichfach auftaucht. Wenn dem so ist, löschen Sie diesen Eintrag.

Verfahren Sie beim Fach Französisch analog, verwenden Sie hierzu die Fachkategorie fs2 (2. Fremdsprache)

Musik

In der Matrix kann über die Einstellungen im Zeilenkopf (Modulbezogene Funktionen - Matrixdarstellung - Einstellungen) die Wochenstundenzahl der Schüler angezeigt werden, was in der Planungsphase sehr hilfreich ist.

Abhängig von den Einstellungen nur beim Fach Musik werden die Stunden in diesem Fach bzw. einem anderen Mäb-Fach wie Werken, Kunst, … eventuell derzeit nicht mitgezählt.

Für die korrekte Berechnung der Anzeige empfiehlt sich deswegen, beim Fach Musik eine eventuell vorhandene Einstellung „mäb“ zu löschen:

Wahlpflichtfächer

Unter der Kategorie Wahlpflichtfächer werden ausschließlich die Profilfächer im Zweig IIIb geführt. Insbesondere dürfen Fächer der musisch-ästhetichen Bildung nicht in dieser Kategorie geführt werden, wenn es sich nicht um das Profilfach im Zweig IIIb handelt.
Aufgrund einer falschen Voreinstellung werden diese leider unter Wahlpflichtfächer geführt. Dies sollte geändert werden!

Vorgehensweise:

Nach dem ist unter „Wahlpflichtfächer“ die Kategorie „mäb“ geführt. Da es sich hier nicht um eine Klasse des Zweigs IIIb handelt muss diese Spalte in den Pflichtunterricht verschoben werden.

Zuerst müssen in der vorhandenen Spalte die Einträge gelöscht werden! Wählen Sie dazu beim ersten Schüler den leeren Eintrag und dann mit Rechtsklick auf diese Zelle „Eintrag für Spalte übernehmen“. Danach sollte die ganze Spalte leer sein.

Öffnen Sie danach unter Modulbezogene Funktionen bitte die Einstellungen Fächerwahl und löschen „mäb“ aus den Wahlpflichtfächern:



Danach nehmen Sie das Fach in den Pflichtfächern auf:



Danach kann das passende Fach Kunst oder Werken gewählt werden. Es gibt dann keine Wahlpflichtfächer in den Zweigen I, II und IIIa.

Neu eingerichtete Klasse

Bei neu eingerichteten Klassen hat i.d.R. das Modul Fächerwahl folgendes Erscheinungsbild o.ä.:

Für die jeweils ausgewählte und angezeigte Fächerwahltabelle gelangt man über Modulbezogene Funktionen → Einstellungen Fächerwahl oder über das Icon zum folgenden Einstellungsdialog:

Mit Hilfe des Buttons werden sinnvolle Vorbelegungen getroffen, die für die meisten Anwendungsfälle ausreichen. Können bei einer Klassengruppe die Einstellungen nicht automatisch vorbelegt werden, so fehlt bei der Klasse vermutlich die Basisstundentafel. Das Programm kann daher nicht wissen welche Fächer besucht werden sollten.

Jahrgangsstufe 5

Die Voreinstellung führt das Fach Projektarbeit. Wird es nicht an der Schule unterrichtet (Kürzung der Stundentafel), empfiehlt es sich, dieses vor der automatischen Vorbelegung zu entfernen, da sonst ein leerer Unterricht Pro beim Modul Schüler Reiter Unterricht geführt wird. (Modulbezogene Funktionen → Einstellungen Fächerwahl)

Folgende Arbeitsschritte sind nun notwendig:

  • Pflichtfächer vorbelegen füllt die meisten Fächer, i.d.R. auch fs1 Englisch
  • Spalte Fremdsprache fs1 mit Englisch ausfüllen (ersten Wert eintragen, Rechtsklick: Wert für Spalte übernehmen)
  • Spalte MäB mit We oder Ku belegen (ggfs. MäB1 und Mäb2 anlegen, wenn We UND Ku in der Klasse unterrichtet werden)

Beispiel mit Werken als Mäb-Fach:

  1. Werken unter Fächerwahl Einstellungen aus dem Bereich Wahlpflichtfächer löschen und bei Pflichtfächer eintragen
  2. Werken belegen (rechte Maustaste –> Wert für Spalte übernehmen)

Beispiel mit an Schule vorhandener Projektarbeit:

Die automatische Zuteilung der Schüler zum Unterricht ist nur möglich, wenn es nicht mehrere Gruppen gibt. In den anderen Fällen (typischerweise IT, Werken, HE, …) muss die Zuweisung der Schüler noch erfolgen, wie unter Automatisches und Manuelles Zuordnen des Pflichtunterrichts beschrieben.

Wahlpflichtfächergruppe IIIa

Das Wahlpflichtfach Französisch (Tschechisch, Spanisch) muss als zweite Fremdsprache geführt werden:

(Anmerkung: Mäb wenn noch nicht geschehen in den Pflichtbereich schieben)

Nur mit dieser Eintragung wird die korrekte Fremdsprachenfolge beim Schüler automatisch angelegt.

Das Wahlpflichtfach Französisch (bzw. Tschechisch oder Spanisch) muss danach in der Matrix noch mit „x“ als Wahlpflichtfach gekennzeichnet werden! siehe Wahlpflichfächer/Prüfungsfächer festlegen

Wahlpflichfächergruppe IIIb

Das Wahlpflichtfach Werken/Kunsterziehung/Ernährung und Gesundheit ist im Bereich Wahlpflichtfächer *wpf* standardmäßig verfügbar:

Mäb wenn noch nicht geschehen in den Pflichtbereich schieben

Das Profilfach erscheint beim Schüler unter dem Reiter Unterricht dann im Wahlpflichtbereich. Ggfs. muss die Zuteilung zur Gruppe noch erfolgen (z.B. über Schüler im Kurs).

Das Wahlplfichtfach muss danach in der Matrix noch mit „x“ als Wahlpflichtfach gekennzeichnet werden! siehe Wahlpflichfächerprüfungsfächer festlegen

Andere Fächer im IIIb

Andere Fächer (z.B. Sozialwesen) können analog eingetragen werden. Folgende Einstellungen müssen bei dem Fach verwendet werden:

Talentklasse/Talentfach

In einer Talentklasse legen die Schüler die schriftliche AP in einem zusätzlichen Fach ab. Häufig wird für Schüler der WPFG I z.B. das Zusatzfach Französisch angeboten.

Bitte erfassen Sie ein Talentfach wie im Screenshot dargestellt (Unterrichtsart: „p“, Abweichung „P - Bestenförderung Zusatz“):

Ist das Talentfach eine Fremdsprache, so muss dies in der Kategorie Fremdaprache als 2. (oder gar 3.) Fremdsprache angegeben werden.
Ist das Fach aus dem Bereich der Profilfächer IIIb, so ist es als Wahlpflichtfach zu führen, siehe Abschnitt IIIb in diesem Artikel.
Das Talentfach soll nicht mit Unterrichtsart „x“ markiert werden. Die Kennzeichnung erfolgt ausschließlich über den Zusatzgrund „P - Bestenförderung“.

Nützliche Tipps

Können bei einer Klassengruppe die Einstellungen nicht automatisch vorbelegt werden, so fehlt bei der Klasse vermutlich die Basisstundentafel. Das Programm kann daher nicht wissen welche Fächer besucht werden sollten.

Sollten trotz korrekter Fächerwahleinstellung in den Schüler in allen Religionsunterrichten und gleichzeitig in Sm und Sw teilnehmen, bitte folgende Workflow-Möglichkeiten durchführen:

  • Planungsphase wurde noch nicht beendet, dann funktioniert auch dieser leichter auszuführende Workflow:
  1. Vorarbeit: Wenn Schüler in gruppengeteilten Unterrichten in der betroffenen Klasse schon verteilt wurden (Schüler im Kurs), dann z.B. Screenshot der Verteilung ziehen.
  2. Eine ORG-Klassen anlegen (unbedingt ORG)
  3. Mittels Sammelversetzung alle Schüler der Klasse markieren, in diese ORG-Klasse versetzen, ausführen und danach sofort wieder ohne die Sammelversetzung zu schließen gleich wieder zurückversetzen und ausführen
  4. Sollte das Problem damit nicht behoben worden sein, kontaktieren Sie bitte einen Multiplikator.