Amtliche Schulverwaltung
Sie befinden sich hier: start » rs » us » schueler

Pflege der Schülerdaten

  • Sollten sich Änderungen bei den Schülern ergeben, die ein nachträgliches Hochversetzen ins aktuelle Schuljahr oder ein nachtägliches Ausplanen erfordern, beachten Sie bitte den Artikel Sammelversetzung.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Schüler, die nach dem Anlegen des Planungsschuljahres in Ihre Schule eingetreten sind, auch im „neuen“ Schuljahr vorhanden sind. Falls Sie Schüler nachträglich in das neue Schuljahr hochversetzen müssen, gehen Sie vor, wie im Artikel zur Sammelversetzung beschrieben.

    Um sicher zu gehen, dass alle Schüler, die nach dem Anlegen des Planungsschuljahres in die Schule eingetreten sind, auch in diesem vorhanden sind, gehen Sie wie folgt vor:
    1. Wechseln Sie in das „alte Schuljahr“
    2. Öffnen Sie das Schülermodul und wenden Sie den Filter „n. im nächsten Schuljahr“ an.
    3. Blenden Sie im Navigator die Spalte „Austrittsdatum“ ein.
    4. Überprüfen sie, ob bei allen gefilterten Schülern ein Austrittsdatum gesetzt ist. Fehlt eines, so muss dieser Schüler noch hochgezogen werden (Anleitung siehe oben).

  • Schüler, die zwar angemeldet wurden, jedoch nicht erschienen sind, werden komplett gelöscht .
  • Schüler, die letztes Jahr an der Schule waren, dieses Jahr aber nicht erschienen sind → Austrittsdatum 31.07. setzen
  • Schüler, die die Nachprüfung bestanden haben…
    • falls Sie sie zunächst als Wiederholer geführt haben: Zuerst den Eintrag bei „Grund für Wiederholung“ (Schuljahresreiter) löschen, dann erst hochversetzen.
    • Bei Ziel der Jahrgangsstufe (Schuljahresreiter): Wert „np“ eintragen.
  • Austrittsdaten bei den Absolventen/Abgängern des vergangenen Schuljahres ergänzen (Austritt wohin, Ziel der JGSt am Ende des Sj, Abschluss).
    Hierzu ggf. in das vorherige Schuljahr wechseln
  • Feld „Ziel der Jahrgangsstufe im letzten Schuljahr“ setzen
  • Suchen Sie mit Hilfe des Filters „gleiche JGSt“ alle Wiederholer und setzen Sie in das Feld den entsprechenden Eintrag (meist „nv“)
  • Setzen Sie bei den übrigen Schülern in das (noch leere) Feld den Eintrag „e“ mit Hilfe der Sammeländerung
  • Werteliste zu Störungen/Schwächen mit den entsprechenden Werten laut Schülergutachten.
  • Gleichen Sie die Eintragungen bzgl. Offene/Gebundene Ganztagssschule bei den Schüler mit den aktuellen Daten ab.
  • Überprüfen Sie die Eintragungen bei den Schülern mittels Datenprüfung

Zurück zur Übersichtsseite US